Am 22. Und 23. Februar fand die 3. Stufe (Landesrunde) der Mathematik-Olympiade am statt. Austragungsort war das Melanchthon-Gymnasium in Bautzen. Michel Helbig (Klasse 5), Jannik Israel (Klasse 6) und Paula Helbig (Klasse 7), drei Schüler unseres Gymnasiums, konnten sich über die 2. Stufe (Regionalrunde) der Mathematik-Olympiade für die Landesrunde qualifizieren, schon das war ein großer Erfolg.

Nach einer jeweils vierstündigen Klausur am Sonntag und Montag stand fest, dass die drei Vertreter unseres Gymnasiums auch in der Landesrunde mehr als überzeugt haben. Zwei dritte Plätze konnten Michel Helbig (Klasse 5) und Paula Helbig (Klasse 7) erringen, bei einer Teilnehmerzahl von 33 bzw. 21 ein sehr beachtliches Ergebnis, zu dem wir die beiden Jungmathematiker recht herzlich beglückwünschen. Janik Israel (Klasse 6) konnte sich unter 24 Teilnehmern eine Anerkennung errechnen und verpasste leider nur um einen Punkt Platz 3. Dennoch ist auch dies eine bemerkenswerte Leistung.

Neben den erzielten Ergebnissen wird sicher auch die Veranstaltung abseits der Klausuren in Erinnerung bleiben. Die insgesamt 90 Teilnehmer dieser Landesrunde der Klassenstufen 5 bis 8 übernachteten von Sonntag zu Montag in Ostritz, was vor allem durch das Kloster St. Marienthal bekannt ist. Während der Korrektur der Arbeiten wurden den SchülerInnen verschiedene Angebote zur Freizeitgestaltung angeboten, z. B. Geocaching, Bowling und verschiedene Sportspiele.

Die Fachschaft Mathematik sagt im Namen des gesamten Kollegiums den drei erfolgreichen Teilnehmern „Herzlichen Glückwunsch“ und freut sich auf eine erneute Teilnahme im nächsten Jahr.