Am Freitag, den 28. März 2014, war es soweit. 26 Schülerinnen und Schüler aller vier 9. Klassen stellten sich in Zweiergruppen dem Chemie Leistungsvergleich. Ein Wettbewerb, der im gesamten Regionalbereich Bautzen ausgetragen wird.

In der 1. Runde waren in einer 90minütigen Klausur nicht nur experimentelles Können, sondern auch theoretisches Wissen nachzuweisen. Alle 13 Gruppen bewiesen ein hohes Maß an Motivation und Ehrgeiz. Die ersten Plätze am Ferdinand-Sauerbruch-Gymnasium gingen an:

Geteilter 1. Platz

Henriette Ziegenbalg, Paul Herzler (9b)

Arthur Hentschel, Marten Stenker (9c)

3. Platz

Clara Hüfner, Anja Richter (9d)

Die Chemielehrer gratulieren den Siegern und weiteren Platzierten. Wir hoffen, dass Freude, Enthusiasmus und Ehrgeiz im Fach Chemie neue Anregung erhalten haben. Was letztlich die erreichten Punkte im Vergleich zu den Teilnehmern anderer Schulen wert sind und ob es gelungen ist, die Qualifikation für den Endausscheid zu realisieren, wird sich herausstellen, wenn alle Ergebnisse vorliegen.

Bis dahin wünschen wir allen viel Spaß an der Chemie. Es ist ja nicht unwichtig, wenn sie stimmt.