Kurs 21

Vom 16. bis 20.04.2018 fand in diesem Jahr der Kurs 21 statt. Mit dieser Projektwoche tauchten die Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen erstmals in die berufliche Wirklichkeit ein, bevor sie sich ab der achten Klasse in Praktika ausprobieren können.

Am ersten Tag erkundeten die Siebtklässler das Nünchritzer Wackerwerk und erfuhren mehr über die Ausbildungsberufe, welche bei der ASG (Anerkannte Schulgesellschaft) ausgebildet werden.

Mit Experimenten und Aufgaben zum Wald wurde am nächsten Tag am Rande des Glaubitzer Waldes grundlegendes Wissen für Biologie vor Ort erarbeitet und gefestigt.

Mit der Fahrt nach Großenhain am Mittwoch lernten die Kursteilnehmer das Elektrozentrum Großenhain und die Ausbildungsberufe im Unternehmen kennen. Zudem erhielten sie interessante Informationen über den Aufbau und die Wirkungsweise einer Solaranlage.

Die Gruppenarbeit am Donnerstag brachte dann viele praktische Erfahrungen in den einzelnen Bereichen. Die „JungenUmweltforscher“ untersuchten Boden- und Wasserproben des Glaubitzer Waldes bei der ASG. Dort lernten auch die „Jungen Metallbearbeiter“ und die „Jungen Industriemechaniker“ die Grundlagen der Metallbearbeitung kennen.

 

Die „Jungen Elektroniker“ beschäftigten sich unter anderem mit den Aufgaben der Elektriker im Wackerwerk. Ebenso erkundeten die „Jungen Brandschützer“ die Wache und die Aufgaben der Werksfeuerwehr vor Ort. Die „Jungen Chemielaboranten“ stellten Mischungen im Labor her und maßen mechanische Eigenschaften. Die Gruppe der „Jungen Chemikanten“ besichtigte die Anlage im Wackerwerk und führte erste praktische Arbeiten aus.

Mit dem Erstellen interessanter Berichte über die Arbeit in den Gruppen und dem Vorstellen vor der Klasse fand die Projektwoche am Freitag in der Schule ihren Abschluss.

Wir bedanken uns bei den Mitarbeitern der Wacker Chemie AG Nünchritz, der Anerkannten Schulgesellschaft (ASG Nünchritz) und dem Elektrozentrum Großenhain für die interessanten Tage und die gute Zusammenarbeit.