Arbeitsergebnisse: Medienintegrative Unterrichtspraxis

 

Grundschule Raußlitz
"Bits und Bytes statt Farbe und Pinsel"

Ausgestattet mit Notebook, Grafiktablett und passender Software unternahmen die Schüler der Arbeitsgemeinschaft Kunsterziehung im Rahmen der Ganztagsangebote den Versuch, auch ohne die bewährten Malwerkzeuge zu ansehnlichen Resultaten zu gelangen.
Technisch und personell unterstützt durch die Kreismedienstelle Meißen zeigte sich schnell, dass die ungewohnte Trennung zwischen Zeichenunterlage und Darstellung am Bildschirm den Schülern aus den Klassenstufen 2 bis 4 nur wenige Probleme bereitete. Schnell entstanden erste Bilder, wobei in der zeichnerischen Praxis nur schwer realisierbare Kombinationen der verschiedensten Zeichenwerkzeuge vom Pinsel über Wachsmalfarben und Kreidestifte bis hin zu Spachtel und Radiergummi genutzt wurden.
Nicht einmal die englischsprachige Software konnte die Begeisterung der Schüler bremsen, die sich schnell auf andere Arbeitsgemeinschaften im Haus übertrug. So konnten im Verlaufe eines Nachmittags etwa 25 Schülerinnen und Schüler Erfahrungen mit der grafischen Arbeit am PC gewinnen.

 

 

 

Mittelschule Nossen
"Kleines ganz groß"

Ob Beißwerkzeuge von Biene oder Heuschrecke, Zahnanlagen von Mäuseembrios oder der Saugrüssel einer gewöhnlichen Stubenfliege. Sie alle standen während der Projektwoche der Mittelschule Nossen im Zentrum der Aufmerksamkeit. Hinzu kamen selbst gefertigte Präparate von Pflanzenblättern, die von den Schülern der Klassenstufe 6 mit dem Mikroskop akribisch untersucht wurden.
Technisch und personell unterstützt von der Kreismedienstelle konnten Schülergruppen an drei Tagen Erfahrungen mit der computergestützten Mikroskopie sammeln. Fünf Arbeitsplätzen, jeder bestehend aus einem Notebook mit angeschlossenem Mikroskop und weiterem technischen Zubehör, standen dafür den Schülern zur Verfügung.


 

 

Triebischtal Mittelschule Meißen
"Was macht die Zeitung auf der Schulbank"

Zeitungen nicht nur zu analysieren sondern auch selbst zu gestalten war eines der Ziele des Unterrichtsprojekts „Schule & Zeitung“, welches die Klasse 9 der Triebischtal-Mittelschule in Meißen mit Unterstützung der Sächsischen Zeitung und der Kreismedienstelle Meißen realisierte.
Binnen zweier Projekttage entstanden aus vorgefertigten Beiträgen sechs in jeder Hinsicht sehr unterschiedliche Schülerzeitungen im Umfang von jeweils vier Seiten. Eingesetzt wurde das mobile Schulungsnetzwerk der Medienstelle. Damit stand jeder Redaktionsgruppe ein Notebook mit Zugriff auf Scanner und Drucker zur Verfügung. Durch die Nutzung eines Publishing-Programms konnten die Schüler grundlegende Vorgehensweisen beim Erstellen einer Zeitung erlernen.