Aktuelles

Meldungen

Wir bitten die Eltern der Ortsteile Moritzburg, Auer und Steinbach ihre Kinder, die bis zum 30. Juni 2019 das 6. Lebensjahr vollenden,

am Montag, den 20. August 2018 von 8:00- 11:30 Uhr

am Dienstag, den 21. August 2018 von 8:00- 12:00 Uhr und 14:00- 18:00 Uhr

am Mittwoch, den 22. August 2018 von 8:00- 11:30 Uhr

in der Grundschule Moritzburg, Schulstraße 3- 5 im Sekretariat (Eingang, Treppe oben rechts, Zimmer 17) anzumelden.

Bringen Sie bitte zwingend die Geburtsurkunde des Kindes und den Personalausweis der Sorgeberechtigten mit.

Kann bei verheirateten Eltern ein Elternteil nicht anwesend sein, bitten wir um Kopie des personalausweises sowie die Vollmacht des Partners.

Bei nicht verheirateten oder getrennt lebenden Partnern ist die Sorgerechtserklärung für das Kind mitzubringen und beide Sorgeberechtigten müssen am Termin teilnehmen.

Eine Teilnahme des Kindes ist noch nicht erforderlich.

Susann Dietrich- Weinhold

Schulverwaltung

Am 12. Juni fand in Coswig der Schulpokal der Leichtathletik statt. Unsere Schulmannschaft (Kl. 2-4) trat in den Disziplinen 50m Lauf, Weitsprung, Stabweitwurf und 800m Lauf gegen 2 andere Grundschulen an. Den diesjährigen Pokal konnten wir uns leider nicht holen. Dafür kamen wir mit knapper Punktzahl zum Sieger auf den 2. Platz. Die abschließende Pendelstaffel konnten wir jedoch für uns entscheiden.

Herzlichen Glückwunsch allen Sportlern

 
 

B. Roisch und K. Fritsch

Am Schuljahresende stand für alle Schüler der Sport- GTA's unserer Schule noch einmal ein Turnier an. Dabei konnten sie beweisen, wie sicher und geschickt sie mit dem Ball umgehen. Es wurden Fußball, Völkerball, Floorball gespielt und an den Stationen Torschießen und Zielwerfen viele Punkte gesammelt. Im Vordergrund stand vor allem der Spaß und Teamgeist. Am Ende wurden die besten Mannschaften mit Medaillen und die geschicktesten Einzelkämpfer mit Preisen geehrt. Diesmal gewann im Vorfeld der Fußball- WM das Team aus Russland, vor Brasilien und Uruguay. Auf den weiteren Plätzen folgten Frankreich, Dänemark, Spanien, Deutschland und Portugal. Mal sehen, wie dann die Mannschaften zur Fußball- WM in Russland spielen Lächelnd

Ein herzliches Dankeschön an unsere Schiedsrichter, ohne sie hätten wir das Turnier nicht durchführen können!

B. Roisch

Schlosstriathlon in Moritzburg und unsere Schule war dabei. Auch in diesem Jahr übernahmen wir die kulinarische Versorgung für die Gäste und natürlich für die Sportler nach ihrem Rennen. Die Vorfreude und der Appetit auf einen leckeren Kuchen im Ziel war bei vielen groß. Insgesamt wurden von den Eltern unserer Schüler 39 Kuchen gebacken und fast alles verkauft. Wir konnten uns am Ende über 879 € freuen. Dieses Geld wird für unsere GTA- Angebote verwendet.

Vielen Dank allen Eltern für das Kuchen backen und die Unterstützung beim Verkauf und Auf- und Abbau unseres Standes!!!

 B. Roisch

Auch in diesem Jahr fand passend zum Kindertag unser diesjähriges Sportfest statt. An verschiedenen Stationen- wie dem Weitsprung, Ballweitwurf, 50m Lauf- konnten die Kinder gegeneinander in den Wettbewerb treten. Zur Entspannung und zur Abwechslung wurden auch eine Schwungtuchstation sowie Spiele in der Turnhalle vorbereitet. Der wirkliche Höhepunkt des Sportfestes war jedoch der Staffellauf, für welchen die Kinder schon lange trainiert haben. So traten die beiden Klassen einer Klassenstufe gegeneinander an, und für die Gewinnerklasse gab es einen Kuchen. Unter großem Jubel, wilden Kreischen und mit zahlreichen Plakaten ausgestattet, feuerten sich die Schüler gegenseitig an. Es hat auf jeden Fall wieder allen Beteiligten großen Spaß gemacht. Ein extra Dank gilt unseren Helfern, ohne die dieses Sportfest nicht in diesem Rahmen möglich gewesen wäre. Danke nochmals!

A. Kawelke

Vom 23.5. bis zum 25.5. fuhr eine kleine Gruppe von 17 Schülern nach Tschechien zu ihren Briefpartnern. Endlich konnten sie sich einmal, für die 4. Klassen bereits zum 2. Mal sehen und persönlichen Kontakt aufnehmen. Dementsprechend aufgeregt waren alle Schüler. Bei gemeinsamen Sport und Spiel, Besuch einer Galerie und Kunst- und Werkunterricht konnte man sich besser kennenlernen und erste Worte in Englisch anwenden. Der Abschied fiel deshalb auch manch einem sehr schwer.

 
 

B. Roisch

"Kinder sind mehr Forscher als Schüler. Sie sind immer neugierig und müssen experimentieren und daraus ihre eigenen Schlüsse ziehen."

Mit diesem Ansporn starteten am 7. Mai alle Schüler und Lehrer unserer Schule in die Forschertage 2018. An insgesamt 3 Projekttagen gab es viele verschiedene Möglichkeiten seinen Forschergeist auszuleben und mit Kopf, Händen und Füßen die eigene spannende Umwelt zu entdecken. So konnte man z.B. so schnell sein wie der Wind, dem Löwenzahn beim Kringeln zuschauen oder die Stabilität von Papier beim Häuser bauen testen. Aber auch Ausflüge nach Dresden ins Hygienemuseum oder in die Technischen Sammlungen brachten viele Kinderaugen zum Staunen. So wurde z.B. das legendäre "Fliewatüt" gebaut; ein Fahrzeug, das fliegen, schwimmen und fahren können sollte. Dafür mussten viele Schüler schon ganz schön knobeln. Am Ende dieser Projekttage stand für alle fest: Mit Spaß lernen und forschen kann man immer und überall!


 
   
     
     
     

A. Jahn- Sack

Am 3. Mai war es endlich soweit für 6 Schüler der 2. Klassen - sie durften nun ihren Wettkampf  absolvieren. 3 Mädchen und 2 Jungen waren für unsere Schule am Start und gaben im Schwimmbecken in Radebeul ihr Bestes. Sie mussten eine Tauchstaffel, eine Pendelstaffel, 25m mit Brett und zum Abschluss noch 4x 50m schwimmen. Erschöpft traten sie zur Siegerehrung an und konnten sich über einen 6. Platz vom SSZ Radebeul und über einen 8. Platz im Landkreis Meißen freuen. Herzlichen Glückwunsch!!!

B. Roisch


 

 

Was ist das für einTag? Warum gibt es den?

Der 23. April ist ein besonderer Tag. Zu einem Volksfest schenkten die Mädchen ihren Liebsten ein Buch. Die Wahl fiel auf den 23. April, da dies das Todesdatum William Shakespeare und Miguel de Cervantes ist. Alle Schriftsteller sollen mit diesem Tag geehrt und ihre Werke besonders geachtet und geschützt werden.

Für uns sind Bücher auch besondere Geschenke. Wir lesen im Unterricht, in den Pausen und am Nachmittag. Unsere Kinder leihen sich Bücher in unserer Schulbibliothek aus. Überall wird gelesen: im Gang, auf der Schulbank und zu Hause. Einmal im Schuljahr begehen wir einen Buchtag. Auch in diesem Schuljahr lernten an diesem Tag unsere ersten Klassen unsere Schulbibliothek genauer kennen. Die zweiten Klassen liefen zur Moritzburger Bibliothek und erhielten dort von Frau Reimann eine Bibliotheksführung. Spannend wurde es wieder für die dritten und vierten Klassen. Sie verfolgten an vielen Stationen in der Moritzburger Umgebung eine abenteuerliche Detektivgeschichte. Für die vierten Klassen begann diese Geschichte mit einem Besuch in der Moritzburger Buchhandlung. Die Kinder lernten das Geschäft kennen, konnten viele Fragen stellen und erhielten ein Buchgeschenk.

Alle erlebten einen interessanten und fröhlichen Tag.

S. Thomas

Trotz des widrigen Wetters kamen ca. 650 Läufer aus den Grundschulen, Oberschulen und Gymnasien  zum diesjährigen Crosslauf in Coswig. Wir konnten mit unseren 100 Läufern den Pokal leider nicht verteidigen. Der ging dieses Jahr an die Grundschule aus Weinböhla. Trotzdem gaben alle ihr Bestes und manche verbesserten sogar ihre Leistungen vom Vorjahr. Weiter so und herzlichen Glückwunsch an alle Läufer, die unsere Schule würdig vertreten haben!!!

B. Roisch

Im Schuljahr 2017/18 konnten Dank der fleißigen Arbeit des Grundschulfördervereins sehr viele Initiativen entwickelt werden:    - Anschaffung und Aufbau der Wackelbrücke im Gelände des Schulgartens

  • Vorbereitung und Durchführung des Töpfermarktes der Grundschule mit  sehr großem Erfolg
  • Waffelbäckerei beim Töpfermarkt
  • Bereitstellung des Materials für die „Kinder – Verkaufsausstellung“ beim Tag der offenen Tür
  • Unterstützung der Projektwoche „Forschertage“
  • Unterstützung der GTA- Angebote und besonderer Unterrichtsmittel
  • 2 Veranstaltungen des „Schlauen August“, usw.

Wir möchten uns bei unseren Mitgliedern des Grundschul-fördervereins für ihre Unterstützung recht herzlich bedanken.

Mit großem Respekt und besonderem Dank wollen wir alle Ideen, die Initiativen, die Verwaltung der Gelder durch Herrn Kühn, Frau Karlshaus und Frau Riedl würdigen. Unermüdlich sind sie für den Verein aktiv. Sie leisten eine großartige Arbeit.

Nun hoffen wir auch in den nächsten Jahren zu den bisherigen auf weitere neue und besonders aktive Vereinsmitglieder, die für unsere Kinder ein Herz haben, ja sich Zeit nehmen. Oft sind es die kleinen Höhepunkte des Alltags, die glücklich machen. Es sind Dankbarkeit und Zufriedenheit, die  uns aus den strahlenden Kinderaugen direkt erreicht. Ein Gefühl, das unsere eigene Gesundheit stärkt.                          

U. Conrad

Ich möchte mich recht herzlich bei allen für die gemeinsame Vorbereitung und Durchführung unseres Tages der offenen Tür bedanken. Die Gäste haben sich außerordentlich wohl gefühlt. Mit großer Freude und Aufmerksamkeit hörten die Schulanfänger  unseren Viertklässlern bei den  Schulhausführungen zu. Kinder  und Eltern erkundeten das Schulhaus, die Turnhalle  und die Schulumgebung bei der Schulhausrallye, entdecken in allen Zimmern der Schule kleine Bastel - und Spielangebote und freuten sich darüber, den Eltern ihre großartigen Erfolge im Kunstunterricht zu präsentieren.

Dank unserer fleißigen Bäckern und Verkäufer, konnten wir unsere Gäste mit Kaffee und Kuchen bewirten. Mit den stolzen Einnahmen von 383,00 € und dem Erlös der Kinder- Kunst- Verkaufsausstellung von 991,55 € (abzüglich der   Materialkosten) sowie einer kleinen finanziellen Unterstützung vom Grundschulförderverein können die gesamten Kosten der künftigen Projektwoche „Forschertage“ übernommen werden.

Natürlich wollen wir uns auch bei allen Theatergruppen, den GTA- Anbietern, bei allen Mitgestaltern und Helfern des Tages der offenen Tür bedanken. Ihre Beiträge haben den Gästen besonders gut gefallen.

Ein sehr gutes Feedback, wohin man auch schaute! Ein großartiges Engagement für unsere Kinder, ein gelungener Tag für viele Gäste! Es war einfach eine angenehme und tolle Zeit für die Besucher!   

   

U. Conrad

Am 2. März 2018 trafen sich interessierte Schüler der Klasse 2 bis 4 zu einem Ausflug in unsere Heimatgeschichte. Gemeinsam mit Omi Meinert und Herrn Uhlmann fuhren wir mit Bus und Straßenbahn in das Dresdner Schloss. Eine sehr nette Museumspädagogin führte uns zunächst zum „Kurfürst Moritz“, erzählte uns viel aus seinem Leben und sagte uns wie wichtig er für unser Sachsenland war.

Später erfuhren wir sehr interessante Dinge über Ritter und Turniere. Wir  schauten uns in der Rüstkammer um und manch einem blieb vor Staunen  sogar der Mund offen stehen. Es war überwältigend. Mehr wollen wir aber nicht verraten, denn am besten ist es, ihr geht selbst einmal in das Dresdner Schloss und schaut euch Sachsens Schätze an. Es war großartig!

U. Conrad

Zum diesjährigen Floorballturnier in Niederau fuhren wir mit 2 Mannschaften vom GTA "Rund um den Ball", Team 1- Klasse 3 und Team 2- Klasse 4. Gemeinsam kämpften wir gegen Mannschaften aus Niederau, Radebeul Naundorf und Weinböhla um die ersten Plätze und den Pokal. Wir gaben alles, schossen Tore, freuten uns gemeinsam darüber und spornten uns gegenseitig an. Das war wunderbar!!! Abschließend belegten wir den 6. und 7. Platz. Herzlichen Glückwunsch!!!



 

B. Roisch

Am Mittwoch, den 24. Januar trafen sich Ballspiel- begeisterte Mädchen und Jungen der Klasse 3 zu der Radebeuler Meisterschaft in "Ball über die Leine". Auch wir nahmen daran teil und hatten große Freude am Spielen. Insgesamt mussten die einzelnen Teams gegen jede Mannschaft im Hin- und Rückspiel um wichtige Punkte spielen. Unsere beiden Mannschaften hielten zusammen, kämpften gemeinsam um jeden Punkt, gewannen und verloren gemeinsam. Zur Siegerehrung konnten sich die Mädchen über einen 4. Platz freuen, da sie sich von Spiel zu Spiel steigerten und manchmal nur einen Punkt vom Sieg entfernt waren. Die Jungen dagegen gewannen alle Spiele, erhielten dafür die wohl verdiente Goldmedaille für sich und für unsere Schule verteidigten sie den Pokal.          HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !!!

 

 B. Roisch

Nachdem wir in unserer Schulmeisterschaft die wendigsten und stärksten Mädchen und Jungen der Athletik herausgesucht hatten, ging es am 18.Januar nach Weinböhla zum nächsten Wettkampf. Das waren die Kreismeisterschaften. Sie werden in 3 Gruppen im ganzen Landkreis Meißen durchgeführt. In unserer Gruppe kämpften wir gegen die GS Weinböhla, GS Niederau, GS Coswig West und GS Coswig Mitte. Dabei gaben wir krankheitsbedingt etwas geschwächt unser Bestes und belegten mit einem 1. Platz Jungen Kl. 3 und einem 3. Platz Mädchen Kl. 2 als Mannschaft einen hervorragenden 3. Platz.HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

     

 

 

B. Roisch

Wie jedes Schuljahr stand am Montag, den 8. Januar unsere Schulmeisterschaft in den athletischen Übungen an. Gesucht wurden dabei aus den 2. bis 4. Klassen die Sportler, die unsere unsere Schule zu den Kreismeisterschaften nächste Woche vertreten werden. Nachdem in Klassenmeisterschaften die besten ausgesucht wurden, kämpften nun diese Schüler gegeneinander und miteinander um die begehrten Medaillen und Urkunden. Die Disziplinen waren: Kletterstange, Kasten- Bumerang- Lauf, Hockwenden und Seilspringen. Unseren Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern. Es war wieder ein sehr schöner Wettkampf! Wir wünschen den Teilnehmern zur Kreismeisterschaft in Weinböhla viel Erfolg!

B. Roisch

Traditionell in der Adventszeit waren alle Schüler unserer Schule auch in diesem Jahr wieder im Theater. Diesmal ging die Fahrt am Nikolaustag ins neue Kraftwerk Mitte. Die Kinder der ersten Klassen sahen sich das Stück "Wo Fuchs und Hase sich gute Nacht sagen" an. Die Schüler der 2. und 4. Klasse schauten "Rico, Oskar und das Vomhimmelhoch". Es war für alle ein senr schönes Erlebnis.

M. Gretschel

Impressionen vom Weihnachtssingen mit unserem Schulchor und mit einer lustigen Aufführung eines Stückes unserer Theatergruppe:

 
   
     

 

 

Impressionen:

   

 

Am 29.11. und 30.11. starteten Schüler unserer Grundschule zu den Radebeuler Stadtmeisterschaften im Hochsprung und zu dem Wettkampf "Jugend trainiert für Olympia" - Leichtathletische Staffeln in Meißen. Wie immer zeigten sie ihr Können, erreichten im Hochsprung persönliche Bestleistungen mit 1,14m bei den Mädchen Kl. 4/ 1,17m bei den Jungen Kl. 3/ 1,20m bei den Jungen Kl. 4 und kämpften ganz stark als Mannschaft zusammen. Zu den Leichtathletischen Staffeln waren wieder Gewandtheit, Geschicklichkeit, Schnelligkeit, Wissen und Kampfgeist gefragt. Dabei erreichten wir einen guten 4. Platz. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern.

   
     

B. Roisch

Am Samstag, den 18.11.17 fand in der Boxdorfer Sporthalle der Wettkampf aller Moritzburger Grundschulen in der Leichtathletik statt. Dabei kämpften und rangen die Sportler um viele Punkte,  die Klassen 1 und 2 gemeinsam als ein Team sowie Klassen 3 und 4 zusammen. An den Stationen mussten die Teilnehmer hoch auf Matten springen, sprinten, über Hürden laufen und den Indiagaball weit werfen. Am Ende fand für jede Klassenstufe ein Staffellauf statt. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH unseren Schülern, die einen hervorragenden 2. Platz bei Kl. 1/2 erreichten und den Pokal bei KL. 3/ 4 für unsere Schule holten.

 B. Roisch

Am Donnerstag, den 16.11.17 trafen sich die 3 besten Mädchen und Jungen im Hochsprung der Klassen 3 und 4. Es sollte wieder der Meister in seiner Altersstufe herausgefunden werden. Ein spannender Wettkampf um die höchste Sprunghöhe erwartete uns. Neue persönliche Rekorde wurden gesprungen. Folgende Ergebnisse erfreuten uns alle: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Mädchen Kl. 3: 1,02m / Mädchen Kl. 4: 1,14m/ Jungen Kl. 3: 1,08m / Jungen Kl. 4: 1,11m

Die beiden besten in ihrer Klassenstufe qualifizierten sich für die Radebeuler Stadtmeisterschaften. Wir wünschen viel Erfolg dabei!

B. Roisch

Nachdem die 4. Klassen im September mit den Profis Basketball spielten, führten wir im Unterricht und im GTA verschiedene Übungen zum Streetball durch. Gut vorbereitet fuhren wir dann am 3. November zur Streetballnacht nach Coswig. Wir spielten nachmittags und die "Großen" nach uns am Abend. Mit insgesamt 6 Mannschaften gingen wir an den Start, kämpften immer stärker werdend in 3 Vorrundengruppen gegen Teams aus Weinböhla und Coswig. Zur Siegerehrung konnten sich alle Spieler über ihre Platzierung (2., 3., 4., 6., 8. und 12. Platz) , Medaillen und Preise freuen. Herzlichen Glückwunsch an alle Streetballer! Ein großes Dankeschön geht an unsere tatkräftigen Eltern, die uns zum Wettkampf gefahren haben. 

 B. Roisch

Am 26. Oktober starteten unsere besten Crossläufer der Klasse 4 zum Landesfinale im Crosslauf in Freital. Grundschulmannschaften aus ganz Sachsen waren angereist und kämpften auf dem 800m langen Kurs um gute Zeiten und Platzierungen. Dabei waren ein Berg und eine Sandstrecke zu bezwingen. Unsere 6 Starter gaben ihr Bestes und erreichten am Ende einen hervorragenden 6. Platz! Herzlichen Glückwunsch!

 

K. Fritsch

Am 22. September besuchten uns Basketballer von den Dresden Titans und von Motor Sörnewitz. Die 4. Klassen durften jeweils 2 Stunden mit ihnen trainieren und auch die Klassen 1a und 2b konnten einmal Basketballluft schnuppern. Die Profis Petar Madunic und Bryan Niessen von den Titans gaben in der Hofpause fleißig Autogramme und verteilten Freikarten. Petar ist riesig- 2,11m groß! Es hat allen viel Spaß gemacht!

K. Fritsch

FRIEDEN

ein besonderes Wort- eine außergewöhnliche Künstlerin: Käthe Kollwitz

Wer war diese Frau? Was erzählen ihre Bilder? Wo lebte sie? Die Kinder unserer Grundschule beschäftigten sich mit ihrer Kunst und der Zeit, in der sie lebte. Frau Hänisch, die Leiterin des Museums, Frau Kamptner, eine Mitarbeiterin und Frau Conrad, unsere Schulleiterin, führten die Kinder durch die Ausstellungsräume und erklärten einfühlsam, was die Künstlerin mit ihren Bildern bewirken wollte.  Beeindruckt von den Bildern gab es sehr interessante und emotionale Gespräche. In der Druckwerkstatt arbeiteten Herr Garn, ein freiberuflicher Maler und Grafiker aus Dresden und Frau Hering, ein erfahrenes Mitglied des Grafikkurses, mit den Schülern. Alle hatten sich schon in der Schule vorbereitet und waren sehr gespannt, diese besondere Drucktechnik kennen zu lernen. Zum Thema: FRIEDEN brachten die Klassen ihre Ideen mit ins Museum. Mal war es eine Friedenstaube, eine Vogelfeder oder ein Wort für den Frieden. Die Radierungen druckte jedes Kind selbst. Dazu trugen sie Farbe auf ihre Radierung auf, legten sie in die Druckpresse ein und betätigten mit aller Kraft das Handrad. In unserem Schulhaus sind die Ergebnisse nun ausgestellt. Eine Kette mit vielen Tauben flattert durch unsere Schule und soll auch bei uns im Gebäude für ein bisschen Frieden sorgen. 

H. Hopf, M. Bauschke, M. Petzold


 

 A. Jahn- Sack

Bei strahlendem Sonnenschein zeigten zum Sporttag am 28. August 2017 die Mädchen und Jungen unserer Schule beim Crosslauf im Moritzburger Wald ihre Fitness. Außerdem konnten alle Kinder beim Kindersprint in der Turnhalle ihre Schnelligkeit und ihr Reaktionsvermögen unter Beweis stellen. Ein rundum gelungener sportlicher Vormittag!

A. Jahn- Sack

 

 

Am 05. August war es wieder soweit. 2 neue Klassen wurden in unserer Grundschule aufgenommen. Unser Schulhaus samt Gelände war festlich geschmückt und bereit für unsere Erstklässler. Nachdem die Musikschule mit ihrem feierlichen Auftakt, die Grundschüler der Klassen 4 mit ihrem einstudierten Theaterstück und Frau Conrad mit ihren Worten an die Eltern die Aufnahme der neuen Schüler beendeten, warteten sie sehnsüchtig auf ihre Zuckertüten. Stolz trugen sie sie dann nach Hause. Wir wünschen allen Schülern der ersten Klassen einen guten Start und viel Erfolg beim Lernen!

  • Gib jedem Tag die Chance, der Schönste deines Lebens zu werden.
  • Das Leben ist bezaubernd, man muss es nur durch die richtige Brille ansehen.
  • Überlege dir für jeden Tag eine kleine Freude. Du hast sie verdient. Wie oft wird das kleine Glück verloren auf der Suche nach dem Großen.
  • Das Glück im Leben hängt von den guten Gedanken ab, die man hat.

B. Roisch

So richtig traurig und auch freudig wird es an unserer Schule jedes Jahr zum Abschluss eines Schuljahres. 4 Jahre lang gingen sie fast täglich hier ein und aus- doch dann ist alles vorbei. Die beiden 4. Klassen verabschiedeten sich von ihren Mitschülern aus den Klassen 1- 3 mit einem kleinen Programm und wurden dann aus unserer Schule gekehrt, was allen gut gefiel.

     
 
 

B. Roisch

Zum Abschluss eines jeden Sport- und GTA- Jahres findet bei uns unser schulinternes Triball- Turnier statt. Dabei wird um Punkte in 3 Ballspielen: Floorball, Fußball, Völkerball und in 3 Technik- Ballstationen: Zielwerfen, Torschuss und Minutenlauf gekämpft. Alle Spieler zeigten dabei viel Einsatz und Fairness für ihre Mannschaft. Die Siegerteams freuten sich über Medaillen und alle Sportler über Urkunden und kleine Preise. Keiner ging an diesem Nachmittag leer aus. Vielen Dank an unsere fleißigen Helfer, ohne die dieser tolle Wettkampf nicht stattfinden konnte.

B. Roisch

   
     

 

Jedes Jahr im Juni findet in Coswig das Landkreisfinale der Leichtathletik der Grundschulen statt. Jeweils 2 Mädchen und 2 Jungen der Klassenstufen 2- 4 gehören zu einer Mannschaft und kämpfen gemeinsam um viele Punkte. Dabei gilt es, in den Disziplinen 50m Lauf, Weitsprung, Stabweitwurf und dem abschließenden harten 800m Lauf alles zu geben. Unsere Schulmannschaft kämpfte, teilweise wurden neue persönliche Rekorde erreicht und erlangte somit einen hervorragenden 2. Platz. Der Sieger aus Weinböhla gewann mit nur 44 Punkten Vorsprung.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an unsere tollen Sportler!!! Nach dem Vierkampf folgte noch die Pendelstaffel, die wir souverän gewannen. GLÜCKWUNSCH!!!

B. Roisch

           

 

Am 24. Mai fand die schon lang erwartete Auswertung des Minikänguru- und des Känguru-Wettbewerbes statt. Bereits am 16. März hatten  die besten „Rechner und Knobler“ der Klassen 2 bis 4 am Minikänguru-Wettbewerb ( Klasse 2 ) und am Känguru-Wettbewerb  ( Klasse 3 und 4 ) teilgenommen. Tolle Ergebnisse beim Känguru-Wettbewerb erreichten in diesem Jahr 2 Kinder in der 3. Klasse. Beide konnten am Ende einen 1. Preis in Empfang nehmen. Mit ebenfalls hoher Punktzahl gewann ein Schüler einen 2. Preis und eine Schülerin einen 3. Preis. Die 4. Klassen waren ebenso erfolgreich. Dort wurden zwei 2. Preise und ein 3. Preis erreicht. Auch alle anderen Teilnehmer knobelten eifrig und konnten so gute Punktzahlen erzielen. Die Kinder der 2. Klasse rechneten eifrig beim Mini-Känguruwettbewerb. Am Ende belegten zwei Schülerinnen mit gleicher Punktzahl den 1. Platz, gefolgt von einer Schülerin auf Platz 2 und einem Schüler auf Platz 3.

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern!

B. Lößner

 

 

Unser Schulsportfest 2017 war ein voller Erfolg

Der Wettergott meinte es gut mit uns. Temperaturen von über 25Grad und strahlend blauer Himmel ließen alle Erwartungen noch höher schlagen. 7.55 Uhr begann unser Sportfest mit schwungvoller Aerobic der Mädchen der Klasse 4a. Alle wurden schnell erwärmt und gingen auch gleich zu den Leichtathletikwettkämpfen. Dreikampf mit 50m Lauf, Ballweitwurf und Weitsprung sowie zwischendurch sportliche Betätigung in der Turnhalle, auf der Wiese mit dem Schwungtuch und auf dem Volleyballplatz absolvierten die Klassen mit viel Freude und Kampfgeist pünktlich nach Zeitplan. Dabei galt: Viel, viel trinken an diesem heißen Tag!

Höhepunkt war wie immer der Staffellauf gegen die Parallelklasse. Die Läufer gaben alles, während die Zuschauer im Schatten des Schulgebäudes saßen und sie anspornten. Traditionell erhielt die Siegermannschaft jeweils einen Kuchen. Bei der Siegerehrung erhielten die Platzierten Urkunden und die Dreikampfbesten gingen sogar mit Medaillen nach Hause. Davor wurden noch die besten Schüler vom Sport- Quiz ausgezeichnet.

M. Bauschke

 

Vom 16.05. bis zum 19.05. waren unsere Briefpartner aus Tschechien zu Gast bei uns. Wir führten gemeinsam mit ihnen die Waldjugendspiele im Wildgehege durch, gingen auf Höhlentour in die Sächsischen Schweiz und spielten zum Grillabend mit ihnen. Die 3 Tage vergingen viel zu schnell.

Hier einige Impressionen von dem Treffen:

   
     

 B. Roisch

Was ist das für ein Tag? Warum gibt es den?

Der 23. April ist ein besonderer Tag. Zu einem Volksfest schenkten die Mädchen ihren Liebsten ein Buch. Ein berühmter Autor ist an diesem Tag gestorben und alle Schriftsteller sollen mit diesem Tag geehrt und ihre Werke besonders geachtet und geschützt werden.

Für uns sind Bücher ebenso Geschenke. Wir lesen im Unterricht, in den Pausen und am Nachmittag. Unsere Schüler leihen sich Bücher in unserer Schulbibliothek aus und überall wird gelesen: im Gang der Schule, auf der Schulbank und zu Hause.

Einmal im Jahr begehen wir einen reinen Buchtag. Auch in diesem Schuljahr lernten an diesem Tag unsere ersten Klassen unsere Schulbibliothek genauer kennen. Die zweiten Klassen liefen zur Moritzburger Bibliothek und erhielten dort von Frau Reimann eine Bibliotheksführung. Spannend wurde es wieder für die dritten und vierten Klassen. Sie verfolgten an vielen Stationen in der Moritzburger Umgebung eine abenteuerliche Detektivgeschichte. Für die vierten Klassen begann diese Geschichte mit einem Besuch in der Moritzburger Buchhandlung. Sie lernten dort das Geschäft näher kennen, konnten viele Fragen stellen und erhielten ein Buchgeschenk.

Alle erlebten einen interessanten und fröhlichen Tag.

S. Thomas

Gleich in der ersten Aprilwoche fanden 2 Wettkämpfe für die Schüler unserer Schule statt. Am Montag waren alle laufbegeisterten Schüler unserer Schule gefragt. Es ging zum Crosslauf nach Coswig. Leider nahmen weniger Läufer aus unserer Schule teil. Trotzdem haben wir es wieder geschafft: WIR HABEN DEN POKAL GEWONNEN! HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH allen teilnehmenden Schülern!!!!

 

Am Donnerstag waren dann unsere Schwimmer aus den 2. Klassen dran. 3 Mädchen und 3 Jungen kämpften gegen 10 Mannschaften aus den Schulschwimmzentren von Radebeul und Meißen. Im Brustschwimmen, Rückenschwimmen und Tauchen zeigten sie ihr Bestes und errangen am Ende vom SSZ Radebeul einen guten 6. Platz. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

 

Am 23. März trafen sich alle Völkerballspieler der Klassen 3 und 4 des Landkreises Meißen in Meißen, um den Landkreismeister in dieser Ballsportart herauszufinden. Es wurde in allen Spielen gekämpft bis zur letzten Minute, alle gaben ihr Bestes. In unseren ersten beiden Vorrundenspielen musste unsere Mannschaft gegen den am Ende Zweiten- und Drittplatzierten kämpfen. Danach spielten wir um Platz 7- 9 und holten uns mit einem Sieg noch den 8. Platz. Herzlichen Glückwunsch an unsere Spieler und vielen Dank an unsere fahrenden Eltern!

B. Roisch

 

Am 10.03.17 öffnete die Grundschule Moritzburg um 16.00 Uhr für interessierte Eltern und natürlich für unsere Schulanfänger ihre Türen. Gleichzeitig wurde unsere Schulgalerie mit einem kleinen Programm eröffnet.

Schüler der vierten Klassen führten unsere Gäste durch das Schulhaus. Viele Gäste verweilten in den Klassenzimmern oder besuchten unseren Kuchenbasar sowie den Grillstand und probierten die frisch gemixten Obst- und Gemüsecocktails. Besonders gern stöberten die Schulanfänger mit ihren Eltern im Bücherbasar nach schönen Büchern oder bewunderten die kleinen Kunstwerke im "Kinder- Kunst- Markt". Mit zwei kleinen Programmen überraschten die Grundschüler unsere Gäste. Insgesamt war es, dank der Unterstützung durch unsere Lehrer, Grundschüler, Eltern und Horterzieher(Innen) ein schöner Tag der offenen Tür. Der Erlös des Kuchenbasars und aller anderen leckeren Angebote sowie des Bücherbasars und des "Kinder- Kunst- Marktes" betrug ca. 1000,00 €. Nochmals vielen Dank an alle fleißigen Kuchenbäcker und Helfer!

U. Conrad

 
 
 

 

Zum 19. Mal fanden Anfang März in Niederau die Floorball- Turniere der Klassenstufen 3/4 und 1/2 statt. Unsere Schule nahm jeweils mit einer Mannschaft an beiden Turnieren teil. Alle Sportler bereiteten sich im Vorfeld im GTA darauf vor, gaben bei den Spielen ihr Bestes, probierten verschiedene Spielzüge aus und kehrten mit einem 4. Platz und einem 5. Platz wieder zufrieden nach Moritzburg zurück. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

B. Roisch

   
     

 

Nachdem am 5. Januar 2017 bei unseren Schulmeisterschaften die stärksten und schnellsten Mädchen und Jungen der Klassen 2- 4 herausgesucht wurden, fanden nun am 19. Januar gleichzeitig die Kreisfinale in Meißen, Radebeul und Weinböhla statt. Unsere Schule fuhr mit Unterstützung zweier Vatis nach Weinböhla. Alle gaben ihr Bestes beim Klettern/ Kasten- Bumerang- Lauf/ Seilspringen/ Hockwenden, in einigen Disziplinen erkämpften sie sich sogar neue Bestleistungen. Im Anschluss an den Wettkampf konnten alle ihre Geschicklichkeit bei lustigen Winterstaffeln zeigen. 5 Kinder aus unserer Schule standen auf dem Siegerpodest mit Platz 1- 3 in den Einzelwertungen. Unsere Schule erkämpfte sich einen tollen 3. Platz! HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !!!

     

 B. Roisch

 

Unsere alljährliche Theaterfahrt ging in diesem Jahr nicht in ein traditionelles Theater mit Bühne und Schauspielern, sondern in die Eishalle nach Dresden. Am Nikolaustag machten sich alle Schüler und Lehrer unserer Grundschule mit 3 Sonderbussen auf in die Sächsische Landeshauptstadt. Dort wurde das Eismärchen "Pinocchio" aufgeführt. Die Darsteller waren Kinder verschiedener Altersklassen auf ihren Schlittschuhen und in phantasievollen Kostümen. Die Zuschauer staunten nicht schlecht, wie die Schlittschuhläufer das italienische Märchen auf dem Eis kunstvoll darboten. Es war für alle ein erlebnisreicher Vormittag.

M. Gretschel

Impressionen vom Wettkampf in Meißen:

   

 

Am 08.12.2016 fand im Landgasthof Moritzburg eine kleine Weihnachtsfeier für Kinder des Kinderdorfes statt. Aus den Mitteln des Grundschulfördervereins erhielten die Kinder ihr Wunschgeschenk: neue Basketbälle. Mit großer Freude tranken die Kinder Kakao, ließen sich die Kekse und das Stollengebäck schmecken. Traditionell konnten sie eine Kutschfahrt durch Moritzburg genießen. 

Ein Dankeschön gilt allen Sponsoren der Feier: Landhof Moritzburg, Bäckerei Sperling, Kutschbetrieb Gürntke, Familie Karlshaus und dem Elternrat der Schule, vertreten durch die Elternsprecher der Schule- Frau Karlshaus und Frau Riedl.

U. Conrad

Sehr geehrte Eltern,

vielen Dank für Ihre Unterstützung des Töpfermarktes und des Spielzeugbasars. Es war ein riesengroßer Erfolg. Von diesen Einnahmen haben wir u.a. einen Großteil der Fahrtkosten für die Fahrt in das Eismärchen realisiert. Wir werden die Schule weiterhin mit wertvollen Unterrichtsmitteln unterstützen und auch unsere beliebten GTA's. Außerdem denken wir über die Anschaffung eines kleinen Spielgerätes im Schulgartengelände nach. 

U. Conrad

     
     
     

 

Die besten Hochspringer unserer Schulmeisterschaft starteten am 23. November zur Stadtmeisterschaft in Radebeul und erreichetn tolle Ergebnisse! Neben guten Platzierungen brachten unsere Sportler der 4. Klasse auch 2 Medaillen mit nach Hause. Bei den Mädchen gewann unsere Schülerin mit einer übersprungenen Höhe von 1,11m (!!!) die Goldmedaille, bei den Jungen gab es für 1,08m die Bronzemedaille.

Herzlichen Glückwunsch allen Startern und vielen Dank an die Eltern und Betreuer!

K. Fritsch

 

 

Zu Beginn unserer Schulmeisterschaft erhielt unsere Schule ihren verdienten Preis von der Aktion am 3. Oktober "Deutschland bewegt sich!". Herr Hofmann von der Barmer GEK übergab den Teilnehmern ein Hofpausen- Bewegungsset. Freudestrahlend nahmen sie die Bälle und ein Spiel entgegen. Vielen Dank!

Herzlichen Glückwunsch allen Startern zu den gesprungenen Höhen: Sieghöhe bei den Mädchen 1,08m / Sieghöhe bei den Jungen 1,08m

Wir wünschen den Siegern und Zweitplatzierten einen tollen Wettkampf am 23.11.2016 bei den Radebeuler Stadtmeisterschaften- wir drücken euch die Daumen.

Hier nun einige Impressionen von unseren Meisterschaften:

   
     

 B. Roisch

In der Boxdorfer Turnhalle fand am Samstag der 6. Grundschulvergleich der Moritzburger Grundschulen statt. Zunächst starteten 16 Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 und 2 unserer Schule, um den Pokal der Kleinen gegen die Reichenberger und Friedewalder zu verteidigen. Beim Hürdenlauf, Sprint, Mattenhochsprung, Wurf und Ausscheidungslauf gaben sie alles und wurden am Ende verdient wieder Sieger.

Die Kinder der Klassen 3 und 4 traten danach in den gleichen Disziplinen an. Auch sie gaben alles, mussten sich aber am Ende ganz knapp den Reichenbergern geschlagen geben und belegten einen tollen 2. Platz!

Vielen Dank an alle Eltern und Betreuer für die Unterstützung.

K. Fritsch

 

Am Freitag, den 4. November fand wieder in Coswig die Streetballnacht statt. Seit einigen Jahren fährt unsere Schule mit mehreren Mannschaften unterstützt durch die Eltern zu diesem Wettkampf. So auch dieses Jahr, nur das wir diesmal mit 6 Mannschaften antraten- ein Rekord!!! Gekämpft haben alle Teams zunächst mit Wurf eines jeden Spielers und anschließend im Streetballspiel 3 gegen 3. Unsere 6 Mannschaften errangen am Ende glücklich und zufrieden die Plätze 1 bis 4 sowie 7 und 8.

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern zum Gewinn des Pokals!!!

 

 

B. Roisch

"Deutschland bewegt sich" lautet das Motto der Gesundheitsinitiative der BARMER GEK, die 2016 mit einem großen Open- Fitness- Parcour durch Deutschland tourt. Spannende Sportarten und Aktivitäten kann man dabei ausprobieren. Auch Sodexo wird ebenfalls vor Ort sein, samt sportlichen Aktionen im Gepäck.

Dieser Einladung sind auch 6 Schüler unserer Schule gefolgt und nahmen mit viel Eifer an den verschiedenen Bewegunsstationen teil. So gewannen sie zuerst für sich ein eigenes Bewegungsset und erkämpften gleichzeitig für unsere Schule ein Bewegungsset, bestehend aus Bällen und Outdoor- Spielen, für eine sportliche Hofpause, welches dann nach den Herbstferien unserer Schule überreicht wird. Auch der Landtagspräsident Herr Rößler gratulierte unserer Schule.

Vielen Dank für euren Einsatz und herzlichen Glückwunsch!

K. Fritsch & B. Roisch

            
    

 

Die besten Crossläufer kämpften am 29.09. im Freibad "Zacke" in Freital gegen 9 andere Grundschulmannschaften aus ganz Sachsen um den Pokal als Landesmeister. 800m im Gelände über einen Berg und durch den Sand waren zu bewältigen. Alle meisterten die schwere Strecke gut, vor allem Tobias, der im Jungenlauf von 30 Schülern auf dem 2. Platz ins Ziel kam. Am Ende erreichte unsere Schulmannschaft in der Gesamtwertung einen tollen 6. Platz!

Herzlichen Glückwunsch!

K. Fritsch

   

 

Am 22. September fuhren die 1. Klassen unserer Grundschule anlässlich des Kinderkunsttages mit einem Sonderbus in das Albertinum nach Dresden. Für viele Kinder war es der erste Besuch in einem Museum mit Bildern und Skulpturen. Interessiert durchquerten sie mit einer pädagogischen Führung die Räume mit den Gemälden. In der Skulpturenhalle fertigten sie auch ein eigenes Kunstwerk zu einer erzählten Geschichte an. Mit vielen neuen Eindrücken ging es danach zurück nach Moritzburg.

M. Gretschel

     

Am 29.September 2016 fuhren auch die 2.Klassen nach Dresden ins Albertinum. In diesem Museum und besonderem Lernort machten wir uns auf zu einem Waldspaziergang der anderen  Art. Wir tauchten ein in das Bild von Custav Klimt: Waldspaziergang. Anschließend durften wir uns selber künstlerisch betätigen und mit Konfetti  einen Waldboden mit bunten Laubblättern herstellen.

M. Petzold

Im September hatten unsere Schüler der 3. Klassen wieder einmal die Gelegenheit, das Albertinum in Dresden zu besuchen. Die Führung in diesem Jahr drehte sich ganz um das Thema "Gesichtsausdrücke". Nachdem die Kinder zuerst in Gruppen verschiedenste Gefühle pantomimisch darstellten, durften sie im Anschluss an einer Führung teilnehmen und unterschiedliche Bilder auf ihre Gesichtsausdrücke untersuchen. Als runden Abschluss wurde ein Bild vom eigenen Gesicht gemalt. Dieser Ausflug war wie schon die vergangenen Jahre ein tolles Erlebnis und hat allen Kindern und Lehrern sehr gut gefallen!

A. Kawelke

Die Klassen 4a und 4b haben in diesem Schuljahr im Käthe- Kollwitz- Haus einen "Selber- Kunst- mach- Tag" erlebt. Bei einer spannenden Führung durch das Käthe- Kollwitz- Museum lernten die Schülerinnen und Schüler die bekannte Künstlerin genauer kennen. Danach fertigten sie nach ihren mitgebrachten Vorlagen aus dem Kunstunterricht kleine Radierungen selbst an und druckten diese im Tiefdruckverfahren aus. Am besten war dabei das Bedienen der Druckmaschine. An den Händen wurde sichtar, das Drucken auch die "Schwarze Kunst" genannt wird.

M. Bauschke

 

 

Hier sind einige Impressionen von unserem Sporttag am 09.09.2016 mit Crosslauf, Spiele in der Turnhalle und verschiedenen Stationen durchgeführt von der Feuerwehr.

        

 

Liebe Kinder,

es ist wieder soweit: der "Schlaue August" ist aus den Sommerferien zurück. Ebenso wie im vergangenen Schuljahr bietet er euch auch in diesem Jahr die Möglichkeit, ein bisschen schlauer zu werden.

Los geht es bereits am Mittwoch, dem 21. September. Um 15- 16.30 Uhr wird in die Schule das Teddykrankenhaus kommen! Eine tolle Sache, die sich ganz nette Krankenschwestern aus dem Dresdner Herzzentrum ausgedacht haben. Gemeinsam mit dem Teddy könnt ihr erfahren, wie eigentlich das Vernähen einer Wunde geht, welche Organe sich im Inneren befinden und wie ein richtiger Verband angelegt wird. Bringt gern euer Lieblingsplüschtier oder eine Puppe mit! Sollte sie an dem Tag ganz zufällig krank sein, wird ihr an dem Nachmittag ganz sicher geholfen.

Für wen das nichts ist, dem gefällt vielleicht die zweite Idee unseren "Schlauen August". Am 9. November soll uns nämlich ein Falkner mit seinen Vögeln besuchen. Konkrete Informationen gibt es für dieses tierische Abenteuer bald.

Eure Catharina Karlshaus vom Grundschulförderverein

Wir bitten die Eltern der Ortsteile Moritzburg, Auer und Steinbach ihre Kinder, die bis zum 30. Juni 2017 das 6. Lebensjahr vollenden, in der Grundschule Moritzburg an folgenden Tagen anzumelden:

Montag, den 29. August 2016 von 8.00- 11.30 Uhr

Dienstag, den 30. August 2016 von 8.00- 12.00 Uhr und 14.00- 18.00 Uhr

Mittwoch, den 31. August 2016 von 8.00- 11.30 Uhr

Grundschule Moritzburg

Schulstraße 3- 5

im Sekretariat (Eingang, Treppe oben rechts, Zimmer 17)

Bringen Sie bitte zwingend die Geburtsurkunde des Kindes und den Personalausweis der Sorgeberechtigten mit.

Kann bei verheirateten Eltern ein Elternteil nicht anwesend sein, bitten wir um Kopie des Personalausweises sowie die Vollmacht des Partners.

Bei nicht verheirateten oder getrennt lebenden Partnern ist die Sorgerechtserklärung für das Kind mitzubringen und beide Sorgeberechtigten müssen am Termin teilnehmen.

Eine Teilnahme des Kindes ist noch nicht erforderlich.

S. Dietrich- Weinhold (Schulverwaltung)

Am Freitag, den 26.08. hatten wir einen ganz besonderen Gast bei uns an der Schule- es kam Poldi, der Polizei-Dino. Die Polizisten erzählten mit ihrem Marionetten- Theater eine spannende Geschichte zum Mitmachen und Mitdenken für alle Schüler. Mit Poldi wurde es so richtig lustig und lehrreich, denn er brachte Lieder zum Mitsingen und Bewegen und natürlich auch ein Klassen-Rate-Spiel mit.

B. Roisch

Hier sind einige Impressionen mit Poldi:

 

Am Samstag, den 06.08.2016 war für die Kinder der Klasse 1 ein ganz besonderer Tag: die Schuleinführung. In der Eingangshalle lagen schon die liebevoll hergerichteten Zuckertüten bereit. Bevor die neuen Schüler diese jedoch in Empfang nehmen konnten, wurden sie herzlich willkommen geheißen. Die Viertklässler gaben ein kleines Programm vor den Schulanfängern, Eltern, Geschwistern und Lehrern zum Besten. Für musikalische Unterhaltung sorgten die Schüler der Musikschule des Landkreises Meißen.

Nach dem Programm ging es dann mit dem Schulranzen auf dem Rücken in den Klassenraum. Dort wurden die Klassen 1a und 1b jeweils von ihrer Klassenlehrerin, Frau Gretschel und Frau Conrad, begrüßt.  Anschließend überreichten ihre Eltern ihnen feierlich die Zuckertüte.

Wir wünschen euch einen schönen Start in eure Schulzeit!

T. Trutschel

Das sind Bilder von unserem Schulanfang: