Der folgende Text ist dem Arbeitspapier entnommen. Einige Abschnitte wurden weggelassen.

Verwendung von ausgewählten Operatoren im mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht bei Verfügbarkeit des grafikfähigen Taschenrechners (GTR)

Im Aufgabentext sollten die Schüler i. d. R. nicht ausdrücklich zur Nutzung des GTR aufgefordert werden. Sie sollen Einsatzmöglichkeiten erkennen und möglichst selbstständig auswählen, mit welchen Hilfsmitteln sie die gestellten Aufgaben lösen.

Werden zur Problemlösung Programme genutzt, muss der Lösungsweg erkennbar bleiben. Es genügt deshalb i. d. R. nicht, den Namen eines Programms zu nennen, es sei denn, dieses wurde im Unterricht erarbeitet oder umfassend eingeführt. Es muss deutlich werden, aus welchen Eingabedaten mithilfe des Programms welche Ergebnisse gewonnen wurden. Ergeben sich dabei falsche oder unvollständige Lösungen, trägt der Nutzer die alleinige Verantwortung.

Wesentliche Operatoren bei Nutzung des GTR

Geben Sie … an
Nennen Sie …
Ergebnis numerisch oder verbal formulieren, ohne Darstellung des Lösungswegs und ohne Begründungen
Skizzieren Sie …
Die wesentlichen Sachverhalte angeben
Beschreiben Sie …
Darstellen eines Sachverhalts oder Verfahrens in Textform unter Verwendung der jeweiligen Fachsprache. d. R. sollten grammatikalisch vollständige Sätzegebildet werden.
Ermitteln Sie …
Bestimmen Sie …
Lösungsweg darstellen und Ergebnis formulieren; die Wahl der Mittel (z. B. grafisch oder numerisch) bleibt offen
Durch Einschränkungen wie „Ermitteln Sie grafisch“ oder „Bestimmen Sie rechnerisch“ wird die Verwendung der Werkzeugebenen des GTR beschränkt. Die Verwendung von GTR-Programmen ist grundsätzlich gestattet, jedoch muss auf die Nutzung eines Programms (ggf. auch Ein- und Ausgabedaten) verwiesen werden. Beim grafischen Ermitteln von Lösungen kann dies durch das Anfertigen einer Zeichnung auf Papier oder durch die Darlegung der Lösungsschritte beim grafischen Lösen mit GTR erfolgen. Ein Abzeichnen des Displaybildes ist nicht notwendig.
Berechnen Sie …
Ergebnis von einem Ansatz ausgehend durch Rechenoperationen gewinnen. Die Nutzung des GTR einschließlich von GTR-Programmen ist zulässig, lediglich die grafische Werkzeugebene ist ausgeschlossen. Wird die Angabe von Zwischenschritten gewünscht, ist dies in der Aufgabenstellung auszuweisen, z. B. durch „Leiten Sie … her“, „Stellen Sie Zwischenschritteder Berechnung dar“, „Geben Sie Zwischenschritte für die Ermittlung einer allgemeinen Lösung an“ oder „Geben Sie Zwischenergebnisse an“
Zeichnen Sie …
Stellen Sie … grafisch dar
Den Sachverhalt maßstäblich darstellen, konstruktive Elemente nutzen, ggf. Wertepaare berechnen
Untersuchen Sie …
Eigenschaften von oder Beziehungen zwischen Objekten herausfinden und darlegen
Zeigen Sie …
Weisen Sie nach …
Beweisen Sie …
Eine Aussage, einen mathematischen Satz nachgültigen Schlussregeln bestätigen (durch eine Herleitung oder eine logische Begründung)

Quelle