×

Warnung

JFolder: :files: Der Pfad ist kein Verzeichnis! Pfad: /export/schulen/gym-grossroehrsdorf/www/images/comenius/bilder_italien
×

Hinweis

There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images//comenius/bilder_italien

Anfang Juni 2010 war es wieder so weit – die Projektgruppen aus Polen, Ungarn, Lettland, Litauen, Deutschland und der Türkei trafen sich am Liceo Statale „Marie Curie“, dem siebenten Partner in Tradate (Italien). Das Ferdinand-Sauerbruch-Gymnasium Großröhrsdorf  vertraten vier Schüler der Klassenstufe 8 und zwei Lehrerinnen.

Nach der offiziellen Eröffnungsfeier stellten die Teilnehmer nationale Besonderheiten zu verschiedenen Themen vor. Die Deutschlandgruppe präsentierte dabei Sachsen, dessen Landeshauptstadt Dresden, das Gymnasium und dessen Region. Außerdem stellten Jennifer Gräfe Müller, Maria Kotzsch, Marie Louise Clemens und Max Diehl Möglichkeiten der Freizeitgestaltung unserer Schüler am Gymnasium selbst, in der Stadt Großröhrsdorf und dem Einzugsgebiet des Gymnasiums mit Hilfe einer Powerpointpräsentation in zwei Sprachen (Englisch / Deutsch) vor.

Gemeinsam gestalteten die Projektgruppen ein Wandbild, in welchem jede Gruppe ein Motiv mit großem Wiedererkennungswert einbrachte. Wir entschieden uns für das Brandenburger Tor.

Um den Alltag italienischer Jugendlicher näher kennen zu lernen, waren alle Teilnehmer in Gastfamilien untergebracht. Außerdem motivierten viele gemeinsame Aktivitäten zum Anwenden der in der Schule zu lernenden Fremdsprachen. So bestiegen wir den Sacro Monte bei Varese, besuchten den Naturpark von Tradate mit seinem astronomischen Observatorium und waren zum Konzert in der Aula Magna der Schule. Natürlich durfte ein Ausflug nach Mailand mit Dombesichtigung, Palast der Sforza, der romanischen Kirche Sant Ambrogio (gegründet 386 und damit eine der älteste Kirche in Mailand), der Mailänder Scala und Galleria Vittorio Emanuele (der überdachten Einkaufsstraße aus dem 19. Jahrhundert mit eleganten und hochpreisigen Geschäften und dem weltweit einzigen offiziellen Sieben-Sterne-Hotel) nicht fehlen. Außerdem überraschten uns die Gastgeber mit einem Ausflug ans Mittelmeer, wo wir nach einer dreistündigen Wanderung im Naturpark das berühmte Fischerdorf Portofino erreichten und die Gelegenheit zum Schwimmen im Mittelmeer nutzten.

Am Ende waren sich alle Beteiligten einig, dass das Treffen einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Fremdsprachenfertigkeiten bei den Schülern und auch Lehrern und zum Kennen lernen der unterschiedlichen europäischen Kulturen und Bildungssysteme leistete.

Nun hat das FSG den Staffelstab der gastgebenden Schule übernommen und erwartet die Comeniuspartner im September des neuen Schuljahres.

{gallery}/comenius/bilder_italien{/gallery}