Methodenkompendium: Demokratieerziehung an Schulen
Teil 2: Ansätze für soziales Lernen

Ansatz 3: Konfliktbewältigung durch die Methode Forumtheater

zum Start der Ansätze für soziales Lernen
Projekttage zu Themen des globalen und sozialen Lernens
Projekte zum handlungsorientierten Lernen
So ein Theater mit der Demokratie – Forumtheater
Titelbild

Konfliktbewältigung durch die Methode Forumtheater

Figurentheater und die Arbeit mit Standbildern

Bildhauerspiel

Alles trifft sich wieder im Kreis.

Es bilden sich neue Paare. Der ganze Raum wird zur Bühne, auf der Bildhauer ihr Material bearbeiten.

Auch hier ist ein Bild hilfreich, um in das Spiel zu kommen und die Vorstellungskraft anzuregen, z. B.: „Ich begrüße Sie recht herzlich zu unserem Holzbildhauerworkshop in Leipzig und möchte ihnen kurz erklären, wie und wo Sie hier arbeiten können...“

Sie demonstrieren, wie sich das Material „bearbeiten“ lässt.

Eine Person aus der Gruppe wird zum Material und die andere zum Bildhauer. (Später werden diese Rollen getauscht.)

Das Material lässt sich wie eine Knetfigur einrichten und verharrt in der eingerichteten Körperhaltung. Die Körperhaltung sollte für ein 2 bis 3 Minuten ohne größere Anstrengung zu halten sein.

Die Mimik des Gesichtes wird vom Bildhauer in gewünschter Form vorgemacht und vom Material übernommen.

Die Augen lassen sich per Fernsteuerung über zwei Finger einrichten, indem das „Material“ mit den Augen der Bewegung der Finger folgt (ohne das Gesicht zu berühren) und in der zuletzt gewählten Position verharrt.

(!) Das „Material“ kann sich nicht selbständig bewegen.

Das Ergebnis ist eine Skulptur.

Das erste Thema heißt: „Macht“

Jetzt suchen sich alle Gruppen im Raum einen Platz zum Arbeiten und bauen an Ihrer Skulptur.