Methodenkompendium: Demokratieerziehung an Schulen
Teil 2: Ansätze für soziales Lernen

Ansatz 1: Projekttage zu Themen des globalen und sozialen Lernens – Methoden

zum Start der Ansätze für soziales Lernen
Projekttage zu Themen des globalen und sozialen Lernens
Projekte zum handlungsorientierten Lernen
So ein Theater mit der Demokratie – Forumtheater
Titelbild

Projekttage zu Themen des globalen und sozialen Lernens

Modulbezogene Methoden – Wasserprotokoll

Name

Wasserprotokoll

Ziel

Die Teilnehmer reflektieren ihren täglichen Wasserverbrauch.

Vorraussetzung
Material

Anlage A09.1
Tafel und Kreise oder Plakatpapier und Stift

A09.1 Wasserprotokoll 1 Person

Vorbereitung

Die Tabelle wird an der Tafel oder auf Plakatpapier vorbereitet. Dabei werden die Spalten gezogen und die Kopfzeilen eingetragen:


Was?

Verbrauch in Liter für ein mal

Wie viel mal pro Tag oder Woche mache ich das?

Täglicher Verbrauch in Litern

Sparmög­lichkei­ten?

Hände waschen

 

 

 

 

Toilette spülen

 

 

 

 

...

 

 

 

 

Summe

 

 

 

 

Tipp: Zur besseren Vorstellung der Literangaben immer den Vergleich zu einem Eimer Wasser ziehen. Dieser fasst 10 Liter.

Ablauf

  1. Per Zuruf alltägliche Verbrauchsposten im Haushalt sammeln, die gängigsten in die erste Spalte der Tabelle eintragen.
  2. Schätzen lassen, wie viel Liter Wasser mit einem Mal pro Posten verbraucht werden.
  3. Fragen, wie viel Mal am Tag oder pro Woche die Teilnehmer dies machen. Dabei wird sich auf einen Mittelwert der Gruppe geeinigt.
  4. Täglichen Verbrauch berechnen lassen (ggf. mit Taschenrechner). Dabei beachten, dass alle Verbrauchsposten pro Woche auf einen Tag runtergerechnet werden müssen, also durch 7 geteilt werden. Anschließend wird die Gesamtsumme ermittelt.
  5. Zusammentragen, bei welchen Tätigkeiten Wasser gespart werden kann.

Wasserprotokoll

Wasserprotokoll

Auswertung

Frage an die Teilnehmer: „Hättet ihr gedacht, dass ein Mensch allein so viel Wasser am Tag verbrauchen kann?“
Rückbezug auf durchschnittlichen Wasserverbrauch der Deutschen im Haushalt (ca. 130 Liter pro Kopf pro Tag, im Osten 97 Liter wegen der höheren Wassergebühren).
Ergänzen, dass im Wasserprotokoll noch nicht der Verbrauch in Industrie und Landwirtschaft mitgerechnet wurde.
Ggf. Tabelle als Plakat für alle sichtbar im Raum anbringen.