Methodenkompendium: Demokratieerziehung an Schulen
Teil 2: Ansätze für soziales Lernen

Ansatz 1: Projekttage zu Themen des globalen und sozialen Lernens – Methoden

zum Start der Ansätze für soziales Lernen
Projekttage zu Themen des globalen und sozialen Lernens
Projekte zum handlungsorientierten Lernen
So ein Theater mit der Demokratie – Forumtheater
Titelbild

Projekttage zu Themen des globalen und sozialen Lernens

Modulbezogene Methoden – Puzzle „Konfliktarten und -ursachen“

Name

Puzzle „Konfliktarten und -ursachen“

Ziel

Kennen lernen unterschiedlicher Arten und mögliche Ursachen von Konflikten kennen, Vermittlung von Theorie

Vorraussetzung
Material

Anlage C04.1

  1. Räumlichkeit mit Möglichkeit zum Anbringen der Karten als Schema
  2. Puzzleteile
  3. Karten mit den Konfliktarten
  4. dazugehörige Karten mit Ursachen
  5. Karten mit Beispielkonflikten
Anlage C04.1 Puzzle Ursachen von Konflikten

Vorbereitung

Die 5 verschiedenen Konfliktarten werden an der Tafel oder Pinnwand neben- oder untereinander angebracht.

Ablauf

  1. Verteilung der Karten mit Ursachen an Kleingruppen, diese überlegen sich intern, zu welcher Konfliktart ihre Erläuterung passt und bringen diese an der Tafel an.
  2. Der Moderator berichtigt ggf. und fasst zusammen und erläutert noch mal, dass es verschiedene Ursachen und Arten von Konflikten gibt, die sich nach dem Konfliktgegenstand richten.
  3. Dann bekommt jede Gruppe mehrere Beispiel-Konflikte auf Karten, diskutieren intern, zu welcher Konfliktart diese gehören, aus jeder Gruppe ordnen ein/zwei Schüler ihre Beispiele zu und begründen ihre Zuordnung vor der Gruppe.

Puzzleschema Konfliktarten

Puzzleschema Konfliktarten

  1. Diskussion mit der gesamten Gruppe über die Zuordnungen, denn manche Beispiele kann man mehrfach zuordnen. Dies soll verdeutlichen, wie uneindeutig und damit schwer zu analysieren mancher Konflikt ist.

Schema:

Konfliktart

Ursachen

Beispiele

Strukturkonflikt

 

 

Sachverhaltskonflikt

 

 

Interessenkonflikt

 

 

Beziehungskonflikt

 

 

Wertekonflikt

 

 

Auswertung

Zusammenfassung: Es ist wichtig, hinter einen Konflikt zu schauen und sich zu überlegen, worum es eigentlich geht. Das ist nicht immer eindeutig und man muss auch nicht jeden Konflikt in Schubladen stecken. Oftmals gibt es mehrere Ebenen und Ursachen in einem Konflikt. Schwierig wird es, wenn der Konflikt schon sehr emotional ist oder eskaliert.