Methodenkompendium: Demokratieerziehung an Schulen
Teil 2: Ansätze für soziales Lernen

Ansatz 1: Projekttage zu Themen des globalen und sozialen Lernens – Methoden

zum Start der Ansätze für soziales Lernen
Projekttage zu Themen des globalen und sozialen Lernens
Projekte zum handlungsorientierten Lernen
So ein Theater mit der Demokratie – Forumtheater
Titelbild

Projekttage zu Themen des globalen und sozialen Lernens

Allgemeine Methoden – Standogramm

Name

Standogramm

Ziel

Selbstreflexion eigener Meinungen und Erfahrungen, Positionierung zu Themen, Kennen lernen

Vorraussetzung
Material

Räumlichkeit mit 4 getrennten Bereichen (z. B. Ecken)
Fragen mit jeweils 4 Antwortmöglichkeiten
Kreppband, Papier, Stift

Vorbereitung

Die 4 Ecken oder Bereiche für die 4 möglichen Antworten werden im Raum markiert (Kreppband auf Fußboden, mit Kärtchen die Ecken markiert,...).
Die Moderation erläutert die Methode: „Euch werden im Folgende Fragen gestellt und jeweils 4 Antwortmöglichkeiten vorgegeben. Ihr beantwortet die Fragen, indem ihr euch in die jeweilige Antwortecke begebt, die euch zu jeder Frage vorgegeben wird.“

Ablauf

  1. Die Moderation stellt die erste Frage an die Gruppe.
  2. Die Gruppe verteilt sich gemäß ihren Antworten im Raum.
  3. Die Moderation fragt einige Teilnehmer nach den Gründen für einzelne Positionierungen oder hakt einfach interessiert bei einzelnen Teilnehmern nach, indem noch zusätzliche Frage zum Thema gestellt werden.

Auswertung

Zusammenfassung: Diversität und Vielfalt der verschiedenen individuellen Positionierungen betonen. Jeder hat andere Erfahrungen, Meinungen, Gefühle bezüglich eines Themas.