Methodenkompendium: Demokratieerziehung an Schulen
Teil 2: Ansätze für soziales Lernen

Ansatz 1: Projekttage zu Themen des globalen und sozialen Lernens – Methoden

zum Start der Ansätze für soziales Lernen
Projekttage zu Themen des globalen und sozialen Lernens
Projekte zum handlungsorientierten Lernen
So ein Theater mit der Demokratie – Forumtheater
Titelbild

Projekttage zu Themen des globalen und sozialen Lernens

Allgemeine Methoden – Planspiel

Name

Planspiel

Ziel

Simulationsübung, Methode des lebendigen Lernens, „Trockenschwimmen“, ein Manöver vor der Anwendung in der Realität simulieren

  1. Realitätssimulierendes Planspiel: reale Akteure, Situationen, Strategien
  2. fiktives Planspiel: Was wäre wenn?

Hineinversetzen in komplexe Konflikte, Interessengruppen und -vertretung, Erleben von Meinung und Macht, Diskutieren

Vorraussetzung
Material

  1. Ausgangslage, klar umrissener Konflikt (real oder fiktiv)
  2. Rollenkarten für Akteure
  3. authentisches didaktisches Material
  4. Anleitung und Spielregeln
  5. getrennte Räumlichkeiten zur Vorbereitung
  6. eine an das Spiel angepasste Gruppengröße

Vorbereitung

Alle Materialien liegen bereit, Räumlichkeiten zur Bearbeitung sind frei.

Ablauf

  1. Informationsphase
  2. Rollenspiel
  3. Konferenz (Podiumsdiskussion)
  4. Auswertung

Auswertung

Diskussionsrunde:

  1. emotionale Auswertung: Wie habt ihr euch gefühlt?
  2. inhaltliche Auswertung: Was ist passiert? Bereits bekannter Prozess? Parallelen zu eigenen Erfahrungen?
  3. Zusammenfassung / Fazit