Methodenkompendium: Demokratieerziehung an Schulen
Teil 1: Modulares Methodentraining für schüleraktives Lernen

Modul 2: Demokratisch sprechen – Urteile fällen – Thema 2 – Gerichtshöfe der Vernunft – Schritt 6 – Begründung und Veröffentlichung des Urteils

zum Start des Modularen Methodentrainings für schüleraktives Lernen
Das Lernen beginnen
Demokratisch sprechen
Einen Handlungsablauf erarbeiten
Titelbild

Demokratisch Sprechen

Thema 2 – Gerichtshöfe der Vernunft

Schritt 7 – Begründung und Veröffentlichung des Urteils

Grundidee

Die Schüler sollen die Gedankengänge offen legen, die zu ihrem Gesamturteil geführt haben. So können andere Menschen, die das Urteil übernehmen oder selbst in die Urteilsbildung einsteigen wollen, die Qualität des Urteils besser abschätzen und an Schwachpunkten weiterarbeiten.

vgl.: www.pbnetz.de

Durchführung

Nacheinander stellen die Schüler ihr Gesamturteil vor und begründen dieses vor der gesamten Klasse.

vgl.: www.pbnetz.de

Beispiel

Arbeitsblatt 6: Gesamturteil veröffentlichen – UB: Sander / Sührig

Arbeitsblatt 6: Gesamturteil veröffentlichen

vgl.: http://egora.uni-muenster.de/pbnetz/bindata/urteilsbildung_6.pdf

Erfahrungen

Typische Fehler

Tipp

Urteilsbildung findet in der Regel in begrenzter Zeit mit begrenzten Mitteln und Informationen statt. Verdeutlichen Sie ihren Schülern, dass Urteilsbildung in der Regel mit Unsicherheiten und Unwägbarkeiten verbunden ist. Daher sollten Sie vermitteln, wie wichtig es ist, die Entscheidung und ihre Begründung zu veröffentlichen und Unstimmigkeiten oder problematische Aspekte des Urteils mitzuteilen.

vgl.: www.pbnetz.de