Methodenkompendium: Demokratieerziehung an Schulen
Teil 1: Modulares Methodentraining für schüleraktives Lernen

Modul 1: Das Lernen beginnen – Lehrerzentrierte Einstiege – Wiederholung – Methode 4.3 – Lückentexte

zum Start des Modularen Methodentrainings für schüleraktives Lernen
Das Lernen beginnen
Demokratisch sprechen
Einen Handlungsablauf erarbeiten
Titelbild

Das Lernen beginnen

Methode 4 – Wiederholung

Methode 4.3 – Lückentexte

Grundidee

Durch das selbstständige Vervollständigen eines Lückentextes wiederholen die Schüler und wenden bereits vorhandenes bzw. neu erworbenes Wissen an.

Durchführung

vgl.: G. Schneider, 1999, S. 29f.

Alternativen

Beispiele

Die Welt als Dorf mit 100 Menschen

Niemand kann sich die Situation auf der Erde mit seinen derzeit ca. 6 Milliarden Menschen gut vorstellen. Leichter wird es, wenn man sich die Erde als ein Dorf mit 100 Einwohnern vorstellt. Von den 100 Menschen in diesem bunten und vielfältigen Dorf sind ... Frauen und ... Männer. ... von ihnen kommen aus Asien, ... aus Afrika, ... aus Lateinamerika, ... aus Nordamerika, ... aus Australien und Ozeanien und ... aus Europa.

Im Dorf gibt es ein Nobelviertel, in dem ... Einwohner leben, die jedoch ... % des gesamten Einkommens im Dorf erhalten, während sich die anderen ... Einwohner die restlichen ... % aufteilen müssen. Da ist es kein Wunder, dass ... Personen mit weniger als 2 Dollar am Tag auskommen müssen. Folglich sind die ... ärmsten Einwohner unterernährt, während von den ... Einwohner im Nobelviertel ... an Übergewicht leiden.

Die Menschen im Luxusviertel, die immer höhere Zäune um ihre Villen bauen, verbrauchen dabei knapp 2/3 der Energie. Im Armenviertel bleiben ... Menschen ohne Abwasserentsorgung, ... haben nicht mal sauberes Trinkwasser. Während die Lebenserwartung im Nobelviertel ... Jahre beträgt, sterben die restlichen Einwohner im Dorf im Schnitt bereits mit ... Jahren.

Zwar ist in letzter Zeit im Dorf viel von neuer Kommunikationstechnik die Rede, doch besitzen nur eine ... Einwohner einen Computer, während rund die Hälfte noch niemals telefoniert hat.

Wenn Sie diesen Text lesen können, gehören Sie zu den ... Personen, die dies gelernt haben, vielleicht sind sie sogar die glückliche Person mit Hochschulabschluss. Damit wären Sie allerdings der einzige in ihrem Ort.

Auflösung:

Die Welt als Dorf mit 100 Menschen

Niemand kann sich die Situation auf der Erde mit seinen derzeit ca. 6 Milliarden Menschen gut vorstellen. Leichter wird es, wenn man sich die Erde als ein Dorf mit 100 Einwohnern vorstellt. Von den 100 Menschen in diesem bunten und vielfältigen Dorf sind 52 Frauen und 48 Männer. 60 von ihnen kommen aus Asien, 13 aus Afrika, 9 aus Lateinamerika, 5 aus Nordamerika, 1 aus Australien und Ozeanien und 12 aus Europa.

Im Dorf gibt es ein Nobelviertel, in dem 21 Einwohner leben, die jedoch 80 % des gesamten Einkommens im Dorf erhalten, während sich die anderen 79 Einwohner die restlichen 20 % aufteilen müssen. Da ist es kein Wunder, dass 50 Personen mit weniger als 2 Dollar am Tag auskommen müssen. Folglich sind die 50 ärmsten Einwohner unterernährt, während von den 21 Einwohner im Nobelviertel 18 an Übergewicht leiden.

Die Menschen im Luxusviertel, die immer höhere Zäune um ihre Villen bauen, verbrauchen dabei knapp 2/3 der Energie. Im Armenviertel bleiben 39 Menschen ohne Abwasserentsorgung, 19 haben nicht mal sauberes Trinkwasser. Während die Lebenserwartung im Nobelviertel 76 Jahre beträgt, sterben die restlichen Einwohner im Dorf im Schnitt bereits mit 52 Jahren.

Zwar ist in letzter Zeit im Dorf viel von neuer Kommunikationstechnik die Rede, doch besitzen nur eine Hand voll Einwohner einen Computer, während rund die Hälfte noch niemals telefoniert hat.

Wenn Sie diesen Text lesen können, gehören Sie zu den 72 Personen, die dies gelernt haben, vielleicht sind sie sogar die glückliche Person mit Hochschulabschluss. Damit wären Sie allerdings der einzige in ihrem Ort.

Material

Die Welt als Dorf mit 100 Menschen – Lückentext

Die Welt als Dorf mit 100 Menschen – Auflösung

zurück