Methodenkompendium: Demokratieerziehung an Schulen
Teil 1: Modulares Methodentraining für schüleraktives Lernen

Modul 1: Das Lernen beginnen – Kennen lernen – Methode 2 – Vier-Ecken-Spiel

zum Start des Modularen Methodentrainings für schüleraktives Lernen
Das Lernen beginnen
Demokratisch sprechen
Einen Handlungsablauf erarbeiten
Titelbild

Das Lernen beginnen

Methode 2 – Vier-Ecken-Spiel

Grundidee

Hier gibt es zu einer Frage oder Meinung vier Antwortmöglichkeiten. Die Schüler positionieren sich je nach ihrer eigenen Meinung bzw. Gegebenheit.

vgl.: G. Gugel, 1997, S. 46

Durchführung

vgl.: G. Gugel, 1997, S. 46

Beispiele

 

Ecke 1

Ecke 2

Ecke 3

Ecke 4

1. Ich habe für die Anreise folgendes Verkehrsmittel benutzt PKW Bus, Straßenbahn, Zug Fahrrad zu Fuß
2. Ich esse am liebsten Fleischgerichte Nudelgerichte Gemüse Rohkost
3. Im Fernsehen sehe ich Fußball Krimi Nachrichten Spielfilme
4. Die größte globale Bedrohung ist Ökologische Katastrophe Kriege und Bürgerkriege Hunger und Unterentwicklung AIDS
5. Was nützt zur Durchsetzung von Interessen am meisten? Demonstration Unterschriften Hearing Klage
6. Warum sind so wenige Bürger aktiv? Bequemlichkeit Uninformiertheit Enttäuschung Fehlende Gelegenheit
7. Wer oder was hat Ihr Denken am meisten beeinflusst? Eltern Freunde Fernsehen Literatur
8. Zu wem haben Sie am meisten Vertrauen? Journalisten Polizisten Politiker Richter
9. Wie sehr interessieren Sie sich für Politik? Gar nicht Schwach Mittel Stark
10. Verantwortlich für Jugendgewalt sind Gewaltdarstellungen der Medien Mangelnde Zukunftsperspektiven Gesellschaftliche Umbrüche Erlebnisarmut, Langeweile

 

Erfahrungen