Schriftliche Abschlussprüfung Physik 1998/99

Aufgabe 3 Thermodynamik

Ein Becherglas ist mit Wasser und zerkleinerten Eisstücken gefüllt. Dem Becherglas wird gleichmäßig Warme zugeführt. Jeweils nach einer Minute erfolgt eine Temperaturmessung Die Ergebnisse zeigt folgende Tabelle:

t in min 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9
u in C 0 0 0 0 0 0,1 1,2 5,2 9,1 13,0

3.1 Zeichnen Sie ein u-t-Diagramm.

3.2 Beschreiben und erklären Sie den Temperaturverlauf in den beiden Zeitintervallen 0 t 4 min und
6 min
t 9 min.


Lösung Aufgabe 3 Thermodynamik
(Bitte beachten Sie den Hinweis am Ende der Seite)

3.1

3.2 Im Zeitraum 0 min t 4 min wird das Eis geschmolzen. In diesem Zeitraum wird die zugeführte Wärme dazu benutzt, die starre Anordnung der Teilchen des Eises aufzulösen, man nennt die dafür nötige Wärme auch Schmelzwärme.
Im Zeitraum 6 min
t 9 min wird die zugeführte Wärme zum Erwärmen des Wassers genutzt.


Hinweis: Die vorliegenden Lösungen sind Musterlösungen des jeweiligen Autors und keine offiziellen Lösungen des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus. Der Autor garantiert nicht für die Vollständigkeit und Richtigkeit der vorliegenden Lösung.

Herzlichen Dank an meine Kollegin Ines Stiller, die diese Lösungen kritisch begutachtete.

Aufgabenstellung Aufgabe 1 Aufgabe 2 Aufgabe 4 Aufgabe 5 Aufgabe 6 Aufgabe 7 Physikstartseite

Alle Lösungen auf einen Blick