Thermodynamik

Wärme, Aggregatzustandsänderungen

Aufgabe 1

  1. Charakterisiere die physikalische Größe Wärme (physikalische Bedeutung, Formelzeichen, Einheit, Meßgerät, Gleichung angeben)!
  2. Interpretiere die Gleichung Q = c m DT !

Lösung Aufgabe 1:

  1. Die Wärme gibt an, wieviel thermische Energie von einem Körper auf einen anderen  übertragen wird.

  2. Formelzeichen: Q
    Einheit:   1 Joule (1J)
    Messgerät: Messung der Temperaturänderung mit Hilfe eines Thermometer und Berechnung der Wärme
    Gleichung:     Q = c m DT
    Q ...     Wärme (in kJ)
    c ...      spezifische Wärmekapazität
    m ...     Masse des Körpers (in kg)
    DT ...      Temperaturänderung des Körpers (in K)

    Die Wärme des Körpers ist proportional zur Temperaturänderung und auch zur Masse des Körpers: Je größer die Temperaturerhöhung (-verringerung) des Körpers ist, desto größer (kleiner) ist die Wärme des Körpers bzw. je größer die Masse des Körpers ist, desto größer ist die von ihm gespeicherte Wärme.

  3. Die spezifische Wärmekapazität des Stoffes ist eine für jeden Stoff spezielle Konstante und gibt an, wieviel Wärme aufgenommen oder abgegeben werden muß, damit sich die Temperatur von 1 kg des Stoffes um 1 K ändert. Sie wird also in  angegeben.

Zu den Prüfungsschwerpunkten