CMSimple.dk - Template
 
 
 

 

Riesa

Riesa ist eine Sport- und Industriestadt und hat ca. 34000  Einwohner.

Unser Stadtwappen 
Sage

Einst kam ein Riese auf seiner Wanderschaft an das Ufer der Elbe. Er machte Rast und schüttete Sand aus seinem Stiefel. Es entstand ein großer Hügel, auf dem ein Fischerdorf gebaut wurde. Das nannten die Menschen Riesa.

Die rote Rose stammt aus dem Familienwappen des Freiherrn von Welck. Er war der letzte Rittergutsbesitzer. Der Anker steht für die Schifffahrt auf der Elbe.  Im unteren Teil des Wappens sieht man ein Schloss und eine Kirche. Diese Gebäude gehörten zum ehemaligen Kloster, welches für die Gründung Riesas von großer Bedeutung war. 

Weiterhin sieht man über dem Wappenschild einen Riesen mit einer Keule. Dieser kommt in der Sage vor, die etwas über die Entstehung unserer Stadt erzählt.

Mündung der Jahna in die Elbe
Vor sehr vielen Jahren siedelten sich im heutigen Stadtpark die ersten Menschen an. Da dies eine slawische Siedlung war, nannten sie den Ort  „Riesowe“. Das bedeutet „Ort am Fluss“.

 

Der Rathausplatz

Wenn man sich auf dem Rathausplatz befindet, sieht man neben dem Rathaus die Klosterkirche. Weiterhin entdeckt man hier die 1. Grundschule Riesa. Eine sehenswerte Attraktion ist der Zunftbaum auf diesem schönen Platz. Die Wasserspiele laden zum Verweilen ein.

Mittwochs und freitags können die Leute hier auf dem Wochenmarkt einkaufen.

Alljährlich findet in der Adventszeit auf dem Rathausplatz traditionell ein Weihnachtsmarkt statt.

Das Rathaus

Dieses schöne Gebäude war früher ein Schloss und gehörte zur ehemaligen Kloster- und Rittergutsanlage. Seit 1874 dient es als Rathaus. Hier arbeiten die Bürgermeisterin und die Stadtverwaltung, die wichtige Entscheidungen für unsere Stadt treffen. Man findet im Rathaus unter anderem auch das Bürgerbüro und ein sehr schönes Standesamt, in dem schon viele Riesaer geheiratet haben.

Das Rathaus sieht besonders gut aus, wenn im Frühjahr die Blütenpracht des Blauregens seine Front verziert.

1. Grundschule Riesa „Käthe Kollwitz“

Die Schule am Rathausplatz wurde 1888 erbaut. Sie war früher eine Mädchenschule. Viele Jahre später wurde sie als Berufliches Schulzentrum für Wirtschaft genutzt.  Zu Beginn des Schuljahres 2008/2009 sind wir Grundschüler in dieses schöne Gebäude eingezogen. An unserer Schule lernen jetzt ca. 170 Schüler in den Klassen 1 bis 4. 

Die Kinder können hier viele interessante Ganztagsangebote wahrnehmen. Es gibt zum Beispiel die Arbeitsgemeinschaften Computermäuse, Holzwurm und Kunst. Viel Freude bereiten den Schülern auch die angebotenen sportlichen Spiele am Nachmittag.

Zunftbaum
Der Zunftbaum der Kreishandwerkerschaft Mittelsachsens steht auf dem Rathausplatz von Riesa. Er ist sieben Meter hoch, und man kann 32 Zunftzeichen zählen. Dazwischen findet man auch Embleme, die für das Projekt Schule und Wirtschaft stehen.
Stadtpark
Links vom Rathaus führt eine Freitreppe in den Stadtpark.  Hier kann man vielfältige Arten von Bäumen und Sträuchern bewundern. Durch die günstige Lage unserer Schule nutzen wir den Park auch manchmal für Unterrichtsstunden im Grünen. Wenn man durch den Stadtpark spaziert, ist das Ufer der Elbe bald in Sicht.
Die Klosterkirche
Die Klosterkirche wurde ab 1243 erbaut und im Jahr 1261 geweiht. Man kann sogar Mumien in einer Gruft in der Riesaer Klosterkirche besichtigen.
Tierpark & Kloster 

 

Früher nutzten die Nonnen, die im Kloster lebten, den Klostergarten zum Anbau von Kräutern und Gewürzen. Jetzt befindet sich dort ein beliebter Tierpark, der von Riesaer Bürgern sowie von Gästen unserer Stadt gern besucht wird. Man kann hier Affen, Pferde, verschiedene Vögel, Füchse und andere Tiere beobachten. Im Klosterflügel sieht man eine Aquarienanlage mit Elbfischen. In einem Naturkabinett kann man viel über heimische Tiere erfahren.

Elbradweg

Der Elbradweg lädt zu wunderschönen Radtouren und Wanderungen entlang der Elbe ein.

Man trifft hier nicht nur Sportler, sondern auch viele Spaziergänger.

 

 
 
    © Medienpädagogisches Zentrum Meißen    

Powered By CMSimple.dk | Design By DCWD