Impressum· Kontakt· Schulporträt
04.05.2015

Sprachliches Profil

Im sprachlichen Profil erlernen die Schüler an unserem Gymnasium Spanisch als dritte Fremdsprache. Im Gegensatz zum künstlerischen und naturwissenschaftlichen Profil handelt es sich um ein neu einsetzendes Fach, das als solches in der Oberstufe als zwei- oder dreistündiger Grundkurs oder als Leistungskurs fortgeführt werden kann.
Neben dem Erlernen der Sprache in den kommunikativen Grundfertigkeiten Sprechen, Schreiben, Lesen und Hören ist auch das Kennen lernen und Erfahren der spanischen und lateinamerikanischen Welt ein wichtiger Grundbaustein, um die Fähigkeit zu Toleranz, Weltoffenheit und dem Verständnis sowohl der eigenen als auch einer fremden Kultur zu entwickeln. Spanisch als dritte Fremdsprache nutzt das vorhandene Potential aus den vorgelernten Fremdsprachen und arbeitet verstärkt sprachvergleichend und fachübergreifend.
Die informatische Bildung ist in Kl. 9 und 10 kein Bestandteil des sprachlichen Profils, doch kann sie in der Sekundarstufe II als Wahlgrundkurs wieder aufgenommen werden.
Seit 2005 besteht eine Städtepartnerschaft zwischen Dresden und Durango in Nordspanien (Baskenland), in deren Rahmen sich ein regelmäßig stattfindender Schüleraustausch für unser Profil entwickelt hat. Jeweils eine Woche verbringen die Teilnehmer gemeinsam in Dresden und Durango. Dabei beschäftigen sie sich mit der Aufarbeitung der Geschichte der Bombardierung beider Städte während des Spanischen Bürgerkriegs und des zweiten Weltkrieges und leben so ein Stück Europa. Das Engagement im Rahmen des seit zwei Jahren von der Europäischen Kommission im Rahmen des Programms JUGEND IN AKTION ( http://www.jugend-in-aktion.de) unterstützten Projektes wird mit dem Erhalt des internationalen Youthpasses honoriert.

A. Kolditz
 
Navigation