Impressum· Kontakt· Schulporträt
05.02.2016

Sächsischer Landtag 2016

Gemeinschaftskundeunterricht einmal anders
-
Exkursion zum Sächsischen Landtag


Am Montag, dem 25.01.2016, besuchten die Klassen 9a und 9b mit Frau Zillmann und Frau Hirsch im Rahmen des GRW-Unterrichts den Sächsischen Landtag. Bereits vor dem Eintritt in das Gebäude war die Spannung sehr groß.
Um 9:00 Uhr wurden wir von Frau Julia Krause, einer Studentin, die für die Besucher im Landtag verantwortlich ist, durch das Gebäude geführt. Dabei zeigte sie uns z.B. die Postfächer einzelner Fraktionen, ein Miniaturmodell des Landtags und die Lobby, wo die Abgeordneten sich vor den Plenarsitzungen unterhalten bzw. besprechen können. Während der Führung konnten wir außerdem Fragen stellen und auch immer eine gute Antwort erwarten.
mehr>>
 
02.02.2016

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Gymnasium.
In den Anlagen finden Sie die Anmeldezeiten sowie weitere Modalitäten zur Anmeldung an unserer Schule.
Anhang
Unterlagen (175.3 KB)
Anmeldezeiten (98.5 KB)
 
21.01.2016

Schnuppertag für Grundschüler

Am 14.01.2016 hatten 85 Schüler von 8 verschiedenen Dresdner Grundschulen die Gelegenheit in den Schulalltag unserer Schule reinzuschnuppern. Die Schüler wurden dabei während eines normalen Schultages von Schülern der Klasse 10a durch die Schule geführt. Sie hatten die Gelegenheit von der Fachlehreren eine kurze Einführung in die entsprechenden Fächer zu bekommen. Dabei wurden die kleinen Schüler in die Fächer Biologie, Englisch, Musik, Kunst, Informatik und Physik eingeführt.
Von 10:10 Uhr bis 10:35 gab es für die kleinen Schüler ein kleines Frühstück in der Mensa welches dank des Fördervereines gestiftet wurde und dank Apetito zubereitet wurde.
Im Bereich Informatik wurde den Schülern ein paar selbstgedrehte Filme über die Schule gezeigt. Im Anschluss wurden den Schülern 4 verschiedene Lego Mindstorm Roboter vorgeführt. Besonders begeistert waren die Kleinen von dem Roboter der auf Geräusche reagierte.
Anhang
Schnuppertag 2016 (398.4 KB)
 
12.01.2016

Skilager 2016

Skilager 2016
Montag, 04.01.2016 Mit der Aussicht auf eine Woche ohne Eltern, vollmotivierten Schülern und stressfreien Lehrern starteten wir pünktlich um 8 Uhr mit zwei Bussen Richtung Aschau im Chiemgau. Zur Überraschung der Busfahrer verlief die Fahrt so komplikationslos, dass es uns zur symbolischen Verleihung des Titels „Engel auf Reisen“ führte. Deshalb erübrigt sich dazu jeder weitere Kommentar. Nach unserer Ankunft war unsere erste Aktion, unsere eigene Aufteilung der Zimmer unseren Klassenlehrern so zu vermitteln, als wäre es ihre eigene, was uns als intelligente Schüler natürlich perfekt gelang. Danach nahmen wir Besitz von unseren neuen Zimmern. Einen Energieschub für die gedachte Nachtruhe aller Schüler um 22 Uhr erhielten wir beim Abendbuffet.
Anhang
Skilager 2016 (491.2 KB)
 
04.01.2016

Sport zum Jahreswechsel

Zweifelderball
Heute fand das Zweifelderballturnier der fünften und sechsten Klassen des Julius-Ambrosius-Hülße Gymnasiums statt. Hierbei traten jeweils nach Klassenstufe getrennt alle Klassen gegeneinander an. Die 5a setzten sich gegen ihre Kontrahenten durch und sicherten sich damit den ersten Siegerkuchen. Nachdem den fünften Klassen, setzte sich die 6d durch und holte damit den Sieg in ihrer Klassenstufe. Die engagierten Sportlehrer wurden tatkräftig von Schülern der Klasse 10d unterstützt, welche sich um die Versorgung und den reibungslosen Ablauf auf dem Spielfeld kümmerten.
Anhang
Zweifelderball (201.4 KB)
Lehrer (255.1 KB)
 
14.12.2015

„Alle Jahre wieder…“

Mit flotten Weihnachtsrhythmen und besinnlichen Melodien zur Weihnachtszeit stimmten die Musikklassen 6a und 7a, die Sänger unserer Schulchöre und Instrumentalisten unsere Gäste zum diesjährigen traditionellen Weihnachtskonzert am 03.12. 2015 ein.
Dieses Konzert hat allen Beteiligten sehr viel Spaß bereitet und große Resonanz bei allen Besuchern gefunden:


„Jedes Jahr ist das Weihnachtskonzert wieder auf seine ganz eigene Art einzigartig“
„Jetzt fühle ich mich schon richtig auf Weihnachten eingestimmt“
„Am besten haben mir die Chorauftritte gefallen. Beide Chöre haben ihren ganz eigenen Charakter“
„Schön war, dass die Jungen auch mal etwas mehr solistisch aufgetreten sind“
„Es ist wunderschön, die Entwicklung von den Schülern von Klasse fünf bis zwölf miterleben zu dürfen“

Harriet Kuhnert
Weihnachtskonzert
Weihnachtskonzert
Weihnachtskonzert
Weihnachtskonzert
Weihnachtskonzert
 
07.12.2015

Duell der jungen Leseratten

Der Raum war kühl und leer, doch das sollte nicht lange so bleiben, denn kurz darauf wurden die 14 jungen Zauberzungen der sechsten Klassen mit einem aufmunternden Lächeln der beiden Deutschlehrerinnen Frau Wolf und Frau Kuhnert in den Raum gebeten und erfüllten ihn mit ihren Stimmentalenten.
Sofort startete der Wettbewerb, zunächst mit einer kleinen Einweisung, auf die die erste Runde folgte, in der die Leseratten ihre mitgebrachten Bücher vorstellten und ein Teil daraus vorlasen. Die Geschichten reichten von süßer Einhornzaubererzählung bis hin zu spannenden Action- und Geisterstorys. Natürlich waren auch Bestseller, wie zum Beispiel „Das Tagebuch der Anne Frank“ oder „Tintenherz“ vertreten. Trotz der Kühle im Zimmer schafften es die kleinen Talente einzig durch ihre Stimme die Jury in eine warme Sommerstimmung oder ein chaotisches Klassenzimmer Tohuwabohu zu versetzten.
mehr>>
 
08.10.2015

Schulsanitätsdienst

Dienstag, 8:50 Uhr.
Der Lehrer erklärt etwas an der Tafel, die Schüler folgen seinen Ausführungen teils aufmerksam und interessiert, teils noch etwas verschlafen.
Ein ganz normaler Morgen, ein Morgen wie jeder andere.
Plötzlich reißt das schrille Klingeln eines Handys den Lehrer aus seinem Unterricht.
Sofort stehen zwei Schüler auf, nehmen das Handy und verlassen den Klassenraum.
Der Lehrer wartet, bis sich die Tür hinter ihnen schließt und fährt dann fort, als sei nichts gewesen. Was nach einer etwas eigenartigen Situation mit einer ebenfalls etwas eigenartigen Reaktion des Lehrers klingt, ist seit letztem Schuljahr bei weitem nicht mehr ungewöhnlich.
Die beiden Schüler gehören zum Schulsanitätsdienst, der Anfang letzten Schuljahres von Frau Pilz ins Leben gerufen wurde, und sind jetzt auf dem Weg zu einem Einsatz.
Egal, ob es ein verstauchter Fuß ist, ein Schnitt im Finger, eine Beule am Kopf, Übelkeit oder auch etwas Ernsteres wie eine gebrochene Hand: Die „Schulsanis“ kümmern sich um Verletzte, trockenen Tränen und informieren, wenn nötig, über das Sekretariat die Eltern.
mehr>>
 
Navigation