Goethe Gymnasium Auerbach
Deutsch Englisch Französisch Russisch
Banner
 Juni 

04.06. Auszeichnung Känguru – Wettbewerb 2012

Der Känguru – Wettbewerb 2012

Am Montag, dem 04. Juni 2012 wurden die Preisträger des Känguru-Wettbewerbes ausgezeichnet. Herr Schneider nahm gemeinsam mit dem Verantwortlichen für Begabtenförderung, Herrn Dunger die Auszeichnung vor. Das T-Shirt für den größten Kängurusprung konnte sich Johann August überstreifen.

Hier die Preisträger:



NAME 

VORNAME 

KLASSE

Preis

Reißmann

Lisa-Marie

5_2

1. Preis

Kreisig

Johann August

6_2

1. Preis, T-Shirt

Trommer

Wiebke

6_1

1. Preis

Schneider

Florian

7_3

1. Preis

Schneider

Sarah

5_1

2. Preis

Badstübner

Jonas

6_1

2. Preis

Groß

Cedric

6_2

2. Preis

Schlosser

Nikolas

8_1

2. Preis

Kreisel

Rebekka

8_3

2. Preis

Dill

Alexander

10_3

2. Preis

Hertwig

Oskar

5_1

3. Preis

Ungethüm

Julia

5_2

3. Preis

Kern

Jonathan

7_1

3. Preis

Klein

Maria

10_1

3. Preis

Schädlich

Jonas

10_2

3. Preis

Meischner

Andreas

12

3. Preis

Die Fachschaft Mathematik

 

13.06. Ein Double zum Geburtstag - Theater am Goethe-Gymnasium Auerbach

Erfahrene und neue Theatertalente begeistern mit dem Lustspiel „Ein Double zum Geburtstag“

 

Erfolg steckt bekanntlich an und deshalb bekam unsere Theatergruppe in diesem Schuljahr viel Zulauf. Aus diesem Grund hatten die jungen Schauspieler der 8. bis 12. Klassen um Ekkehard Glaß ein Stück mit vielen Rollen ausgewählt. 22 Rollen bot die Komödie, die am 13. und 14. Juni 2012 in der Nikolaikirche aufgeführt wurde.

Es geht um eine Schauspielerin, die sich mit ihrem Alter nicht abfinden kann und sich zu ihrem 50. Geburtstag nicht mehr in eine Talkshow wagt. Da ihr auch ihr talentierter Stylist, der mit herrlichem französischen Akzent spricht, nicht helfen kann, muss ein Double her, das mit der viel jüngeren hübschen Haushälterin schnell gefunden ist. Nun nimmt das Verwirrspiel seinen Lauf. Doch Reporter kommen der vermeintlichen Wahrheit bald auf die Spur…

Es ist eine amüsante Angelegenheit, die viele menschliche Schwächen humorvoll auf die Schippe nimmt und unseren alten Theaterhasen wie Paul Schäfer viel Raum zur Improvisation lässt. Das Schöne ist, dass neben unseren tollen, langjährigen Schauspielern wie Annika Lubitz, Paul Schäfer, Sophie Koch, Robert Maier und Denise Heinrichs auch zahlreiche Achtklässler zum ersten Mal auf der der Bühne standen. So geben die Zwölfer, die uns ja bald verlassen, den „Staffelstab“ an die nächste Theatergeneration weiter. Auch hier wachsen wieder neue Talent nach. Tristan Süß als Stylist hat das schon recht gut bewiesen.

Bleibt nur zu hoffen, dass solche schönen langjährig aufgebauten Traditionen nicht durch die Sparpolitik des Sächsischen Kultusministeriums kaputtgespart werden. (lc)

21.06. Ausbildung zum Schülerstreitschlichter

Schon seit 1993 existiert an unserem Gymnasium eine Arbeitsgemeinschaft für Schülerstreitschlichtung. Jedes bzw. jedes zweite Jahr werden Jungs und Mädchen aus den Klassen 5-7 in einem 40-stündigen Lehrgang zu Mediatoren ausgebildet. Sie legen am Ende eine Prüfung in der Diakonie in Auerbach ab und erhalten dafür ein Zertifikat.

So sind sie berechtigt, in jüngeren Klassen kleinere Streitigkeiten zu schlichten. Sie versuchen über Jahre hinweg das soziale Klima in der Schule zu verbessern, so dass Mobbing und Gewalt keine Rolle spielen. Auch in Schauschlichtungen im Ethik- und Religionsunterricht und zum Tag der offenen Tür stellen sie ihr Können unter Beweis.

Mittlerweile gibt es schon 29 Schülerstreitschlichter, die sich noch mehr Unterstützung von weiteren Schülern wünschen.

Am 21.06.2012 haben Sina Gerisch (Kl. 6/2), Lisa Thomas (Kl. 6/2), Maria Wallner (Kl. 6/2) und Emmi Scheibchen (Kl. 6/1) das Zertifikat geschafft. Außerdem befinden sich die 5 Fünftklässler Îrene Galle, Jessica Mietzner, Julia Ungetüm, Jenny Seidel und Nico Rülker in Ausbildung.

26.06. Zweiter im Regionalfinale Leichtathletik

Zwei Mannschaften unserer Schule waren für das Regionalfinale in der Leichtathletik qualifiziert. Trotz 4 verletzungsbedingter Ausfälle konnte die umgestellte Mädchenmannschaft der WK II einen hervorragenden zweiten Platz knapp hinter dem Gymnasium Oelsnitz (incl. Sportgymn. Klingenthal) belegen.

Die Jungen erreichten Platz 5.

Besonders hervorzuheben sind die Leistungen der aus der jüngeren Altersklasse nachgerückten Sportler: Laura Kowitz (7/1) – sie wurde Zweite im 800m-Lauf; Fabia Bennewitz; Carla Krause (beide Klasse 8/3); Alexander Sehlke (8/2); Martin Paulus (9/2).

Ausgezeichnete Resultate erreichten mit Schulrekord in ihren Altersklassen:

Lisa Jacob (12,6s über 100m), Fabia Bennewitz (Hochsprung 1,40m und auch 100m); Laura Kowitz (800m 2:39 min); Christiane Horn (800m und 100m);

Alexander Sehlke (100m 12,0s); Max Müller (100m 11,4s).

Nur knapp verfehlte Denise Simon (Kl. 9/2) im Speerwurf (knapp 20 m) und im Kugelstoß die Schulrekorde ihrer Altersklasse bei ihrer ersten Teilnahme.

Mit diesen Resultaten sammelten die Teilnehmer unserer Schule noch einmal wertvolle Punkte für die Oscar-Wertung.

27.06. Englisches Theater -Macbeth

Aufführung von „Macbeth“ wurde großer Erfolg

Schüler bringen Shakespeare in englischer Sprache auf die Bühne

Seit vielen Jahren studiert die englische Theatergruppe des Goethe-Gymnasiums unter Leitung unserer engagierten Englischlehrerin Frau Wohlgemuth jährlich ein klassisches englisches Theaterstück ein und bringt es zur Freude für alle Schüler und natürlich auch zur Freude der jungen Schauspieler selbst auf die Bühne.

So sahen wir schon „Hamlet“, „Romeo und Julia“ und Versionen von „My Fair Lady“ sowie „Sweeny Todd“. Dieses Jahr stand das bekannte Shakespeare-Stück „Macbeth“ auf dem Programm. Es ist ein blutrünstiges, düsteres Stück, das die Folgen von Ehrgeiz und Macht illustriert.

Natürlich wurde der Shakespeare-Klassiker von Tobias Krückels und Frau Wohlgemuth gekürzt und etwas vereinfacht, sodass er verständlich war. Doch alle wichtigen und bekannten Zitate blieben erhalten. Schon allein dieses Umschreiben des englischen Textes ist eine beachtliche Leistung!

Tobias Krückels brillierte dann auch in der Rolle des Macbeth, eines schottischen Heerführers, dem drei Hexen prophezeien, er werde König von Schottland. Die Hexen, gespielt von Melissa Kammrath, Annika Ebert, Katrin Ludwig und Sabine Speck, sahen durch Kostüme, Make-up und Frisuren sehr authentisch aus. Perfekte Lichteffekte, für die Cedric Groß (Klasse 6!) verantwortlich zeichnete, unterstützten das mystische Erscheinen der Hexen. Sie prophezeien aber auch Banquo (Michael Köhler), dass er Ahnvater von Königen sei.

Angstachelt von Lady Macbeth (Martina Schulz) tötet Macbeth den alten König Duncan (Jonas Wierick) und lässt auch Banquo töten, damit dessen Kinder nicht herrschen sollen. Doch Banquos Sohn entkommt den Mördern. Macbeth sieht den ermordeten blutüberströmten Banquo (mit viel Theaterblut sehr realistisch dargestellt) immer wieder und das treibt ihn fast zum Wahnsinn. Auch Lady Macbeth verliert aus Schulgefühl den Verstand und nimmt sich das Leben. Macbeth sucht nun die Hexen erneut auf, die ihm versichern kein „vom Weib geborener Mann“ könne ihm etwas anhaben. Doch er fällt im Zweikampf gegen Macduff (Annemarie Weise), der durch Kaiserschnitt zur Welt kam.

 

Am Freitag, dem 29.06., sowie am Montag, dem 02.07.2012, gab es insgesamt vier Aufführungen für alle Schüler der Klassen 8-11 unseres Gymnasiums, unsere amerikanischen Gastschüler und für Eltern und Gäste, die so zahlreich kamen, dass der Platz im Mehrzweckraum kaum ausreichte. Das Urteil aller war eindeutig: wieder eine großartige Aufführung!

Über die Jahre sind die Aufführungen immer perfekter geworden. Das gesprochene Englisch und die Textsicherheit der Akteure waren immer schon toll! Es gab aber immer aufwändigere Kulissen, Requisiten, Kostüme, Make-ups, Licht- und Toneffekte. Diesmal gab es auch Gesang der Akteure, der von Martins Schulz am Klavier begleitet wurde. Und es war ein gelungenes Zusammenspiel von 20 Schülern aus allen Altersstufen.

Hut ab und weiterhin so tolle Ideen und Umsetzungen! (lc)

(C) 2006 by Goethe Gymnasium Auerbach | Kontakt | Impressum