Goethe Gymnasium Auerbach
Deutsch Englisch Französisch Russisch
Banner
 Februar 

02.02. Adam-Ries-Wettbewerb – 1. Stufe

Schüler der 5. Klassen lösten über Weihnachten einen Hausaufgabenteil ganz im Zeichen von Adam Ries. Im Januar stellten sie sich einem anspruchsvollen einstündigen Klausurwettbewerb. Die Besten wurden von unserer Schulleiterin, Frau Becker, mit einer Urkunde und einem Preis geehrt.

 

Platz

Name

Vorname

Klasse

Punkte

1

Groß

Cedric

5_2

21

2

Glaß

Jenny

5_2

15

3

Grimm

Luise

5_2

13

3

Hertwig

Oskar

4

13

 

Mit Oskar Hertwig nahm auch ein Grundschüler der 4. Klasse aus Dorfstadt teil. Er erreichte mit 13 Punkten und dem 3. Platz eine Klasseleistung. Er wurde deshalb an seiner Grundschule ausgezeichnet. Oskar und Cedric haben  jetzt die Möglichkeit sich für die 2. Stufe zu qualifizieren. Dazu wünschen wir beiden viel Erfolg.

03.02. 6th Reading Competition at Goethe Grammar School

Am 3. Februar 2011 fand nun schon zum 6. Male der Englisch Lesewettbewerb der 7. Klassen an unserer Schule statt.
Im Vorfeld wurde als 1. Runde ein kleiner “Wettbewerb“ in jeder 7. Klasse veranstaltet, der die zwei besten Leser ermitteln sollte, die dann am Donnerstag, dem 03.02.2011, in die 2. Runde geschickt wurden.
Insgesamt 6 Schüler, zwei aus jeder Klasse - jeweils ein Junge und ein Mädchen - traten an. Zuerst las jeder seinen vorbereiteten Text. Die drei Englischlehrerinnen, die die Jury bildeten, hörten aufmerksam zu, während die aufgeregten Leser einer nach dem anderen ihr bestes gaben.
Doch der schwierigste Teil kam erst noch. Der 2. Teil des Wettbewerbes bestand darin einen zuvor noch nie gesehen Text über das Leben eines Mädchens aus den Orkney Islands vorzulesen. Jeder Kandidat bekam zuvor kurz Zeit sich den noch unbekannten Text anzuschauen und vorzubereiten. Der Text war nicht gerade der einfachste. Er besaß viele den Lesern unbekannte Vokabeln, die gute Kenntnisse der englischen Sprache forderten und verlangte zudem auch gute gestalterische Fähigkeiten, um den Text gut rüber bringen zu können. Alle gaben ihr Bestes und man merkte, dass alle Schüler und Schülerinnen viel Spaß am Sprechen der Fremdsprache haben.
Die drei Erstplatzierten bekamen einen Büchergutschein, doch auch die anderen gingen nicht leer aus, denn jeder Teilnehmer bekam zudem ein kleines Taschenwörterbuch der englischen Sprache.


Sieger in diesem Jahr:
  1. Platz: Lukas Gräf,
Klasse 7/1
  2. Platz: Lisa-Marie Melzer, Klasse 7/2
  3. Platz: Helena Fuchs, Klasse 7/1


Annemarie Weise, 7/3

05.02. Tag der offenen Tür

07.02. Deutschlands Geographie-Ass gesucht!

Umfangreiches Wissen war wieder einmal beim größten deutschen Schülerwettbewerb im Bereich Geographie gefragt. Im Januar 2011 startete für 12- bis 16-Jährige eine neue Runde NATIONAL GEOGRAPHIC WISSEN.

2010 beteiligten sich rund 240.000 geographiebegeisterte Jugendliche aus allen Bundesländern und von den deutschen Auslandsschulen an diesem Wettbewerb, den NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND, der Verband Deutscher Schulgeographen e.V. (VDSG) und der Westermann Verlag wieder gemeinsam veranstalteten.

„Mit Geographie die Welt verstehen und schätzen lernen, Wissen und Verständnis zu fördern – das ist unser Auftrag im Sinne der Nachhaltigkeit“, wünscht sich Erwin Brunner, Chefredakteur von NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND.

Am 24. Januar nahmen 85 Schüler der Klassenstufen 7 bis 10 unseres Gymnasiums an der ersten Runde des Wettbewerbs teil. Dabei erreichten den Sieg auf Klassenstufenebene:

                  Jakob Kropfgans         Klasse 7/2

                  Markus Meinel            Klasse 8/2

                  Sandra Westphal        Klasse 9/3

                  Max Theisen               Klasse 10/3.

Die Klassenstufensieger und weitere erfolgreiche Schüler waren am 07. Februar zur zweiten Runde eingeladen und ermittelten unseren Schulsieger, der im März den Landeswettbewerb schreiben wird.

Als Schulsieger konnte Frau Liebold, Fachleiterin Gesellschaftswissenschaften,

                            Max Theisen aus der Klasse 10/3

auszeichnen. Max konnte die meisten der sehr anspruchsvollen Fragen richtig beantworten und erzielte 21 Punkte. Platz 2 ging an Maria Klein (9/1) mit 18 Punkten. Markus Meinel belegte Platz 3.

07.02. Fahrt der Klassen 11 in den sächsischen Landtag nach Dresden

„Demokratie lebt vom Streit, von der Diskussion um den richtigen Weg. Deshalb gehört zu ihr der Respekt vor der Meinung des anderen.“ (Richard von Weizsäcker)

Als wir uns am Montag in den Landtag aufmachten, hatten wir eine ungefähre Vorstellung was uns erwarten würde: Wir sollten von zwei Politik-Studenten eine kurze Führung durch das Gebäude erhalten und uns gleich danach als Abgeordnete der „blauen“ oder der „lilanen“ Fraktion selbst im Plenum sitzend wiederfinden. Und so war es dann auch, aufgeteilt in die fiktiven Fraktionen war es unsere Aufgabe ein Gesetz zu verabschieden, was regeln sollte, ob im Freistaat Sachsen die Studiengebühren eingeführt werden sollten. Für uns als angehende Absolventen war dieses Thema durchaus nicht uninteressant. Unsere nächsten Arbeitsschritte glichen denen der Politiker in verkürzter Weise: Wir teilten uns selbst in drei Arbeitskreise auf, die sich mit verschiedenen „Spezialgebieten“ befassten und ernannten innerhalb dieser Redner, die unsere Ergebnisse überzeugend herüber bringen sollten. So hörten wir als „Politiker“ also drei Reden mit je zwei kontroversen Meinungen. Nicht selten hörte man kritische Zwischenrufe während dieser aus den „gegnerischen“ Fraktionen. Am Ende wurde schließlich abgestimmt und unser gewählter Landtagspräsident schloss diese Plenarsitzung.

Politik begreifen lernen ist nicht immer leicht, doch sollten wir versuchen mit offenen Augen durch die Welt zu gehen. Diskutieren, Streiten und Respekt vor der Meinung eines anderen lernen. Aber vor allem: Die Verantwortung für unser Land im Blick behalten.

Annika Lubitz, 11

(C) 2006 by Goethe Gymnasium Auerbach | Kontakt | Impressum