WELCOME Schule “Am Bürgergarten” Eilenburg (Schule zur Lernförderung) Startseite Startseite
In der Leipziger Volkszeitung am 29.10.2015 erschien dieser Artikel:
Di e  Ziegelsteine, aus denen Rip pen eines Kirchengewölbes zu sammengesetzt  werden, haben eine merkwürdige Form. Ein Beispiel exemplar konnten sich  Kinder aus der Eilenburger Schule  “Am Bürgergarten" in der Nikolaikirche näher  anschauen. Damit das Gottes haus wieder ein Gewölbe erhält, müsste der Stein  Zigtausende Brü der bekommen. Das kostet eine Menge Geld. Einen kleinen  Beitrag haben die Viertklässler geleistet. Sie übergaben 100 Euro an den För  - derverein Wiederaufbau Eilenbur ger Nikolaikirche.  “Wir nutzen die Kirche ja regelmäßig für den Unterricht", erklärte Ethik   - Lehrerin  Ka ren Hickmann. ”Ich hatte die Idee, beim Aufbau des Gewölbes mitzu helfen,  beim Elternabend vorge stellt." Einer der Väter entschloss sich, gleich eine ganze  Spender - Plakette zu  kaufen. Die gibt es in  Form eines Gewölberippensteins für  50 Euro. Ein Kuchenbasar wurde veranstaltet. Ein Teil der Einnah  men ging in  die Klassenkasse. Die Lehrer gaben auch noch etwas dazu.  Ernst Gottlebe, Schatzmeister des Fördervereins, freute sich , die Schüler durch  die Kirche zu führen. ”Als ich so alt war wie ihr heute, herrschte Krieg." Er hatte  damals erlebt, wie die Stadt und die Kirche in Schutt und Asche fielen. Er zeigte  jetzt den Kindern Spuren der Zerstörung, die sich noch heute an der Ki rche  finden. Zwei Millionen Euro würde das Gewölbe samt Einbau kosten, allein zirka    50 000 Gewölbesteine werden gebraucht. Ein Projekt, das nur in Abschnitten  realisiert werden kann. ”Doch vielleicht werden in zwei bis drei Jahren erste  Bauarbei ten zu seh en sein", so Gottlebe. lis
Urkunde vom Förderverein Wiederaufbau Eilenburger Nikolaikirche an unsere Schüler
Bilder aus der Kirche