Auswertung Elternfragebogen

Zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres 2010 führten wir eine schriftliche Elternbefragung durch. Im Folgenden können Sie die Ergebnisse nachlesen. Die Ergebnisse wurden den Elternvertretern der einzelnen Klassen zu unserer 2. Schulkonferenz vorgestellt.

Fragebogen Eltern gesamt:     abgegeben: 43 von 66         
 
                                                          (Beteiligung = 65,15%)
 
Lfd. Nr.
 
1
2
3
4
5
1a.) Briefe, Ankündigungen, Rund­schreiben der Schule usw., die den Eltern zugeleitet werden, um sie über die Schule und dortige Aktivitäten zu informieren
3,83%
 
3
12
14
11
1b.) schulische Veranstaltungen, zu denen die Eltern eingeladen werden
3,16%
2
3
22
9
2
1c.) Gespräche zwischen Lehrern und Eltern (individuell oder in Gruppen)
3,39%
1
4
17
8
6
1d.) Informationen über Schwerpunkte der pädagogischen Arbeit in der Schule
2,87%
3
8
21
3
3
 
 
 
 
 
 
 
2a.) Die Lehrer betrachten die Eltern als Partner bei der Bildung und Erziehung der Kinder.
4,17%
1
1
5
17
17
2b.) Die Lehrer informieren Eltern über die Stärken und Schwächen der Kinder.
4,24%
 
 
9
13
19
2c.) Die Lehrer informieren Eltern über die Lernfortschritte der Kinder.
4,05%
1
2
9
11
18
 
 
 
 
 
 
 
3a.) Die Schulveranstaltungen stoßen allgemein auf ein starkes Interesse.
3,46%
2
3
15
13
6
3b.) Die Veranstaltungen berücksichtigen die Interesse der Schüler.
3,93%
 
2
11
16
12
3c.) Schüler und Eltern bekommen Gelegenheit, sich bei der Gestaltung der schulischen Höhepunkte zu beteiligen.
3,71%
2
2
9
17
8
3d.) Die Veranstaltungen bieten Begegnungsmöglichkeiten für Schüler, Lehrer und Eltern.
4,15%
 
3
5
16
17
 
 
 
 
 
 
 
4a.) Die Lehrer dieser Schule geben Schülern je nach Leistung unterschiedlich schwere Hausaufgaben.
2,4%
14
5
6
8
2
4b.) Von Schülern mit guten Leistungen verlangen die Lehrer deutlich mehr.
2,71%
11
2
10
5
4
4c.) Leistungsstarken Schülern geben die Lehrer Extraaufgaben, durch die sie wirklich gefordert werden.
2,74%
10
3
10
5
3
 
 
 
 
 
 
 
5a.) An der Schule meines Kindes kümmern sich die Lehrer um die Schüler, die nicht so schnell mitkommen.
4,0%
1
 
11
14
14
5b.) An der Schule meines Kindes haben die schwachen Schüler keine wirkliche Chance, besser zu werden.
4,22%
 
2
9
8
22
5c.) An der Schule meines Kindes hat die Förderung leistungsschwacher Schüler einen hohen Stellenwert.
3,76%
3
 
12
15
11
5d.) An der Schule meines Kindes möchte man die schwächeren Schüler am liebsten loswerden.
4,66%
2
 
1
3
33
 
 
 
 
 
 
 
6a.) Die einzelnen Lehrer an der Schule meines Kindes stellen im Unterricht ähnliche Anforderungen an die Schüler.
3,73%
1
3
10
14
9
6b.) Die Lehrer haben ähnliche Vorstellungen davon, wie sich die Schüler im Unterricht zu verhalten haben.
3,95%
1
3
5
16
12
6c.) Bei einem Wechsel des Fachlehrers müssen sich die Schüler in der Regel nicht umstellen.
3,46%
4
4
10
9
10
 
 
 
 
 
 
 
7a.) An der Schule meines Kindes spielt es eine Rolle, ob sich die Schüler untereinander gut benehmen.
4,14%
2
 
6
16
18
7b.) Auf einen geregelten Schul- und Unterrichtsbetrieb wird an der Schule meines Kindes Wert gelegt.
4,35%
1
1
6
9
26
7c.) An der Schule meines Kindes gibt es klare Verhaltensregeln.
4,73%
1
 
3
6
27
7d.) An der Schule meines Kindes sind Verhaltensregeln zum Umgang miteinander verständlich festgehalten (z.B. in einer Hausordnung).
4,71%
 
1
1
6
30
7e.) Mein Kind weiß, welches Verhalten die Lehrer von ihm erwarten.
4,41%
 
2
2
14
23
7f.) Mein Kind hat in der Schule den Sinn der Anordnungen verstanden.
4,05%
 
3
8
16
16
7g.) Mein Kind kennt die Hausordnung der Schule.
4,49%
 
 
6
10
27
7h.) Mein Kind lernt in der Schule, warum gutes Verhalten wichtig ist.
4,35%
 
3
5
9
26
7i.) An der Schule meines Kindes wird darauf geachtet, dass die Regeln eingehalten werden.
4,56%
 
1
3
10
29
7j.) Verstöße der Schüler gegen Verhaltensregeln werden an dieser Schule bestraft.
4,3%
 
1
5
15
21
7k.) Die Lehrer an dieser Schule achten auf die Einhaltung der Hausordnung.
4,58%
 
1
2
11
29
 
 
 
 
 
 
 
8a.) Ich schicke mein Kind gern auf diese Schule.
4,0%
2
4
6
11
20
8b.) Ich würde die Schule anderen Eltern weiterempfehlen.
3,84%
4
2
9
10
18
8c.) Die Schule meines Kindes erfüllt ihre Aufgabe gut.
4,05%
1
2
9
13
18
                                               
 
 
 
 
 
 
9a.) Die Schule meines Kindes vermittelt meinem Kind den angemessenen Umgang mit Problemen und Konflikten.
4,0%
 
3
10
14
16
9b.) Die Schule meines Kindes vermittelt meinem Kind ausreichend Wissen.
4,35%
 
1
5
15
22
9c.) Die Schule meines Kindes fördert die Persönlichkeitsentwicklung meines Kindes.
4,16%
1
2
6
14
20
9d.) Die Schule meines Kindes bildet solidarisches Verhalten bei meinem Kind aus.
3,93%
2
2
7
18
14
9e.) Die Schule meines Kindes vermittelt meinem Kind Selbstbewusstsein.
3,81%
2
1
15
10
15
9f.) Die Schule meines Kindes vermittelt meinem Kind eine gesunde Lebensweise.
3,84%
3
2
9
14
15
9g.) Die Schule meines Kindes fördert das selbstständige Handeln meines Kindes.
3,98%
1
3
11
9
19
9h.) Die Schule meines Kindes vermittelt meinem Kind Teamfähigkeit.
4,05%
2
1
9
12
19
9i.) Die Schule meines Kindes vermittelt genügend Kenntnisse im Umgang mit dem Computer.
3,48%
4
5
9
12
10
9j.) An der Schule meines Kindes werden ausreichend sprachliche Fähigkeiten vermittelt.
3,66%
 
5
14
12
10
9k.) An der Schule meines Kindes wird den Schülern beigebracht, wie man erfolgreich lernt.
4,05%
2
4
8
15
13
 
 
 
 
 
 
 
10... wie zufrieden Sie mit der Schule Ihres Kindes insgesamt sind?
3,88%
1
2
12
14
14