Schule zur Lernförderung
Impressum Termine Kontakt & Links Unterrichtsfaecher Augenblicke Unsere Schule
Schule zur Lernförderung

Friedrich Fröbel - Vater des Kindergartens

Gegenüber vom Marktplatz in in Oberweißbach (Thüringen) befindet sich ein
über 400 Jahre altes, denkmalgeschütztes Fachwerkhaus. Hier wurde am
21. April 1782 Friedrich Wilhelm August Fröbel als 6. Kind des damaligen
Pfarrers Johann Jacob Fröbel geboren.
Auf Wunsch des Vaters besuchte er als einziger Knabe des Ortes die
Mädchenschule. Für den zehnjährigen Fröbel war es ein glücklicher
Umstand, als ihn sein Onkel mit nach Stadtilm nahm.
Mit 15 Jahren kehrte Fröbel in sein Elternhaus zurück. Es folgten Lehrjahre
in der Land- und Forstwirtschaft sowie zwei Studienjahre der
Naturwissenschaften an der Universität in Jena.
1801 rief ihn sein erkrankter Vater noch einmal nach Oberweißbach zurück,
doch bereits ein Jahr später, nach dessen Tod, verließ Fröbel entgültig
seinen Heimatort.

Fröbels Liebe galt der Natur. Er setzte sich auch kritisch mit sozialen
Problemen auseinander und seine ständige Selbsterziehung wurde typisch
für seinen weiteren Lebensweg.

Logo klein